Grafite verletzt sich bei Testspiel

SID
Mittwoch, 15.07.2009 | 21:04 Uhr
Grafite war in der vergangenen Saison mit 28 Treffern einer der Erfolgsgaranten des VfL Wolfsburg
© Getty

Trotz einer Platzwunde bei Torschützenkönig Grafite konnte der VfL Wolfsburg sein Testspiel gegen Calberlah deutlich gewinnen. Auch Stuttgart und Bremen überzeugten. Mainz bleibt weiter ungeschlagen. Während sich Leverkusen zum Sieg zitterte, konnte Dortmund einen Turniersieg einstreichen.

Eine Kopfverletzung des Bundesliga-Torschützenkönigs Grafite hat das Testspiel zwischen dem deutschen Meister VfL Wolfsburg und dem SV Grün-Weiß Calberlah überschattet.

Beim 15:0 (8:0)-Sieg der Wolfsburger musste der Brasilianer in der 15. Minute nach einem Zusammenprall mit seinem Gegenspieler ausgewechselt werden.

Seine Platzwunde wurde anschließend im Krankenhaus genäht. Bester Torschütze bei den Wölfen war Alexander Esswein mit sechs Treffern.

FC Pinzgau Saalfelden - VfB Suttgart 0:9: Der VfB Stuttgart bleibt in der Vorbereitung weiter ungeschlagen. Die Schwaben bezwangen den österreichischen Viertligisten am Rande ihres Trainingslagers im fünften Testspiel mit 9:0 (4:0).

Serdar Tasci (20./45.), Ciprian Marica (25./47.), Sebastian Rudy (42./51.), Cacau (57.), Yildiray Bastürk (76.) und Julian Schieber (77.) trafen für den fünfmaligen deutschen Meister.

VfB-Teamchef Markus Babbel verzichtete vor 1327 Zuschauern in Saalfelden auf den erst kürzlich ins Training eingestiegenen Torhüter Jens Lehmann sowie Neuzugang Stefano Celozzi, der eine Pause erhielt.

Sommerpause? Fußballfieber! Gründe Dein eigenes Team - in Goalunited!

Außerdem musste er auf den noch urlaubenden U-21-Nationalspieler Sami Khedira sowie die angeschlagenen Arthur Boka und Matthieu Delpierre verzichten.

Werder Bremen - FK Jablonec 5:2: Nationalspieler Marko Marin hat sein Debüt im Trikot des Bundesligisten Werder Bremen gegeben. Der Mittelfeldspieler wurde beim 5:2 (1:1) gegen den FK Jablonec in der 69. Minute eingewechselt.

Ebenfalls zum Einsatz kam erstmals wieder Boubacar Sanogo, der in Rückrunde der letzten Saison an 1899 Hoffenheim ausgeliehen worden war.

Die Tore für den Pokalsieger erzielten Torsten Frings per Elfmeter (18.), Hugo Almeida (51.), Petri Pasanen (59.), Marko Futacs (74.) und Said Husejinovic (88.).

FSV Mainz 05 - FC St. Pauli 1:1: Der Aufsteiger bleibt in der Saisonvorbereitung ungeschlagen. Im Trainingslager im österreichischen Flachau mussten sich die Rheinland-Pfälzer aber mit einem 1:1 (1:0) gegen Zweitligist FC St. Pauli begnügen.

Vor 500 Zuschauern gingen die Mainzer durch ein Kopfballtor von Tim Hoogland (22.) in Führung. In der 79. Minute gelang den Hamburgern durch Jonathan Bourgault der verdiente Ausgleich. FSV-Trainer Jörn Andersen musste verletzungsbedingt auf 13 Spieler verzichten.

RC Genk - Bayer Leverkusen 1:2: Pokalfinalist Bayer Leverkusen bleibt in der Saisonvorbereitung ungeschlagen. Das Team von Trainer Jupp Heynckes gewann beim belgischen Pokalfinalisten RC Genk dank zweier Treffer in der Schlussphase 2:1 (0:0).

Nach der Führung der Gastgeber durch Kevin De Bruyne (53.) machten vor 7000 Zuschauern Arturo Vidal mit einem verwandelten Elfmeter (89.) und Rückkehrer Theofanis Gekas in der Nachspielzeit (90.) den Erfolg der Werkself perfekt.

Dortmund gewinnt Blitzturnier: Borussia Dortmund hat das Turnier beim FC Pfullendorf gewonnen. Der Bundesligist siegte im Modus "Jeder-gegen-Jeden" vor dem Ligakonkurrenten 1. FC Nürnberg und Gastgeber Pfullendorf.

Die Dortmunder besiegten Nürnberg durch ein Tor von Neuzugang Kevin Großkreutz 1:0 und trennten sich vom Regionalligisten Pfullendorf 0:0. Zuvor hatten die Franken den Gastgeber mit 1:0 bezwungen. Alle Spiele dauerten nur 45 Minuten.

Der VfL Wolfsburg im Sommer

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung