Fussball

Freiburg testet Kakas Bruder

Von SPOX
Montag, 13.07.2009 | 10:34 Uhr
Digao (im Duell mit Andrej Schewtschenko) konnte sich beim AC Milan nie durchsetzen
© Getty

Am Sonntag reiste der SC Freiburg nach einwöchiger Trainingspause ins Trainingslager nach Schruns in Österreich.

Mit dabei hatten die Breisgauer einen überraschenden Trainingsgast: Rodrigo Izescson dos santos Leite, genannt Digao. Der 23-Jährige ist der jüngere Bruder des kürzlich für 65 Millionen Euro zu Real Madrid gewechselten Kaka.

Digao wurde im Januar 2005 für eine halbe Million Euro aus Sao Paulo geholt. In Italien geht man davon aus, dass beim Wechsel neben den sportlichen Gründen auch private eine Rolle spielten und Kaka damit ein Gefallen getan wurde.

Guter erster Eindruck

Im Juli 2005 wurde er an Rimini Calcio ausgeliehen, wo er zwei Jahre in der Serie B spielte. Nach seiner Rückkehr nach Mailand kam er für Milan in der Saison 2007/08 45 Minuten zum Einsatz, anschließend wurde er an Standard Lüttich ausgeliehen, wo er in der vergangenen Saison aufgrund eines Kreuzbandrisse nur zwei Minuten auf dem Platz stand.

Nach dem Abschied von Kaka aus Mailand, scheint auch Digao keine Zukunft mehr bei den Rossoneri zu haben. Neben dem SC Freiburg wurde er auch dem FC Getafe angeboten.

"Wir haben einen Tipp bekommen und uns DVDs angesehen. Der erste Eindruck war positiv", sagte SC-Trainer Robin Dutt nach der ersten Einheit.

Freiburg holt Felix Bastians

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung