Fussball

Werder als Partyschreck, Nürnberg spielt remis

SID
Albert Bunjaku erzielte gegen die Skoda Xanthi die 1:0-Führung
© Getty

Der 1. FC Nürnberg hat im neunten Testspiel zum zweiten Mal remis gespielt. Werder Bremen gewann beim FSV Frankfurt und verdarb den Gastgebern damit die Party.

FSV Frankfurt - Werder Bremen 1:2

Werder Bremen hat Zweitligist FSV Frankfurt die Eröffnungsfeier des umgebauten Stadions verdorben. Die Mannschaft von Trainer Thomas Schaaf gewann bei strömendem Regen 2:1 (1:0). Die Werder-Treffer erzielten Hugo Almeida (44.) und Philipp Bargfrede (55.).

Für die Gastgeber war vor 10.470 Zuschauern in der ausverkauften Arena Pa Saikou Kujabi (82.) erfolgreich. Mittelfeldspieler Soumaila Coulibaly musste auf Seiten der Frankfurter verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

1. FC Nürnberg - Skoda Xanthi 1:1

Nürnberg hat im neunten Vorbereitungsspiel auf die Saison 2009/2010 zum zweiten Mal unentschieden gespielt.

Beim 1:1 (1:0) gegen den griechischen Erstligisten Skoda Xanthi war Albert Bunjaku in der 15. Minute für die Nürnberger erfolgreich, die in der Vorbereitung zudem sechs Siege und eine Niederlage zu Buche stehen haben.

Für den Klub des ehemaligen Nürnberg-Trainers Wolfgang Wolf traf Stavros Stathakis in der 68. Minute zum 1:1 Endstand.

Alles rund um den 1. FC Nürnberg

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung