Fussball

Mainzer Bance an Malaria erkrankt

SID
In der Saison 2002/2003 spielte Aristide Bance für Santos FC Ouagadougou in Burkina Faso
© Getty

Stürmer Aristide Bance vom FSV Mainz 05 ist an Malaria erkrankt und wird dem Bundesligisten beim DFB-Pokalspiel in Lübeck fehlen. Wie lange der Burkiner ausfällt, ist noch unklar.

Nächste Hiobsbotschaft für Bundesligist FSV Mainz 05: Der vom Verletzungspech verfolgte Aufsteiger muss beim Pokalspiel am kommenden Freitag (20.30 Uhr/live bei Sky) beim Regionalligisten VfB Lübeck auch Angreifer Aristide Bance ersetzen. Der Stürmer aus Burkina Faso ist an Malaria erkrankt und muss voraussichtlich drei Tage im Krankenhaus bleiben.

Über das genaue Stadium der Krankheit und die Ausfallzeit des Nationalspielers können die Mainzer Teamärzte derzeit noch keine Angabe machen. Die Ärzte sind jedoch optimistisch, da die Krankheit frühzeitig erkannt wurde.

15 Profis fehlen in Mainz

Damit werden die Sorgenfalten bei FSV-Trainer Jörn Andersen wenige Tage vor dem Pflichtspielauftakt in Lübeck zunehmend größer.

Zuletzt hatten die Rheinhessen bereits das für Dienstag angesetzte Testspiel gegen den von Ex-Coach Jürgen Klopp trainierten Ligakonkurrenten Borussia Dortmund aus Angst vor neuen Verletzungen abgesagt. Insgesamt stehen den Mainzern derzeit 15 Profis nicht zur Verfügung.

"Wir können in Bezug auf das Pokalspiel beim VfB Lübeck am Freitag kein Risiko mehr eingehen", erklärte der Mainzer Manager Christian Heidel: "Wir folgen dabei auch dem dringenden Rat unserer medizinischen Abteilung."

Aristide Bance: News und Informationen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung