Heynckes rechnet mit Klinsmann ab

SID
Sonntag, 19.07.2009 | 12:55 Uhr
Jupp Heynches kann den Trend zu jungen Trainern nicht nachvollziehen
© Getty
Advertisement
Fed Cup Women National Team
Sa21.04.
Halbfinale! Kerber, Görges und Co. gegen Tschechien
Ligue 1
Nantes -
Rennes
Championship
Millwall -
Fulham
Ligue 1
Dijon -
Lyon
Primera División
Leganes -
La Coruna
J1 League
Kobe -
Nagoya
Primera División
Eibar -
Getafe
Premiership
Hibernian -
Celtic
Premier League
West Bromwich -
Liverpool
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Serie A
SPAL -
AS Rom
Championship
Ipswich -
Aston Villa
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Primera División
Celta Vigo -
Valencia
Ligue 1
Marseille -
Lille
Serie A
Sassuolo -
Florenz
Super Liga
Radnicki Nis -
Roter Stern
Ligue 1
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Metz -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Angers
Championship
Cardiff -
Nottingham
Serie A
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo

Der erfahrene Fußballlehrer Jupp Heynckes hat mit Jürgen Klinsmann und der jungen Trainergeneration gnadenlos abgerechnet.

"Bei Jürgen Klinsmann war für mich klar: Sie können nicht am offenen Herzen operieren, wenn sie noch nie an einem Operationstisch gestanden haben. Den Trainerberuf muss man genauso erlernen wie andere Berufe", sagte der 64-Jährige der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Heynckes war beim Fußball-Rekordmeister FC Bayern München am 27. April als Kurzzeit-Nachfolger für den gefeuerten Jürgen Klinsmann verpflichtet worden. Klinsmann habe sicher gute Ansätze, sehr gute Ideen und sei wahnsinnig engagiert: "Aber der Fußball kann nicht neu erfunden werden. Erfahrung ist letztlich unbezahlbar."

Heynckes: "Die jungen Leute sind gute Verkäufer ihres Jobs"

Wer Bayern München trainieren wolle, müsse schon ein paar Jahre als Trainer auf dem Buckel haben. Generell ist der Trend zu jungen Trainern für den Weltmeister von 1974 nicht nachzuvollziehen: "Die jungen Leute sind gute Verkäufer ihres Jobs. Sie erklären den Medien rhetorisch geschliffen ihre Philosophie. Irgendwann glauben die Leute, das sei das Ei des Kolumbus - bis der ganze Hype ins Gegenteil umschlägt wie in München."

Heynckes erklärte, dass er dem neuen Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger gesagt habe, dass man künftig neben Spielern auch Trainer sichten müsse.

van Gaal eine Empfehlung von Heynckes

So könne man ein Persönlichkeitsprofil erstellen, wer irgendwann einmal für den FC Bayern in Frage komme. Er habe Manager Uli Hoeneß in der ersten Woche seiner Amtszeit empfohlen, den später tatsächlich als Nachfolger verpflichteten Niederländer Louis van Gaal anzusprechen: "Der arbeitet richtig auf dem Trainingsplatz mit den Spielern, der hat Autorität dank seiner Persönlichkeit, seines Charakters und seiner Erfolge, nicht bloß seines Amtes wegen."

Die Vereine müssten viel mehr darauf achten, nach dem Vorbild von Arsene Wenger bei Arsenal Lonson oder Alex Ferguson bei Manchester United Trainer langfristig zu etablieren.

Heynckes möchte bei Leverkusen Spuren hinterlassen

Ansonsten müssten sich die Spieler jedes Jahr auf eine neue Arbeitsweise und neue Ideen einstellen: "Deshalb bedaure ich die Spieler manchmal." In seinem neuen Job bei Bayer Leverkusen möchte Heynckes, "dass man hier nach zwei Jahren sagt: Der Mann hat Spuren hinterlassen."

Der Anruf von Rudi Völler sei überraschend gekommen: "Aber in München habe ich gemerkt, dass es mir ungemein Spaß macht, mit einer guten Mannschaft zu arbeiten und umgekehrt war es genauso der Fall." Die fünf Wochen beim FC Bayern seien die Initialzündung gewesen: "Wenn ein Klub wie Bayern kurz vor dem Saisonende die Reißleine zieht und einen jungen Trainer durch einen erfahrenen ersetzt, ist das ein Novum, aber kein Zufall. Dann werden auch andere Klubs aufmerksam."

Ob Leverkusen nun endgültig seine letzte Trainerstation ist, weiß Witzbold Heynckes angeblich noch nicht: "Vielleicht kann ich eines Tages von Otto Rehhagel die griechische Nationalmannschaft übernehmen. Wir beide verstehen uns gut, und vom Alter würde es passen."

Jupp Heynckes im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung