Fussball

Hacker zieht Toni BVB-Dress an

SID
Luca Toni traf in der vergangenen Saison 14 mal für den FC Bayern
© Getty

Verwirrung um Luca Toni. Am Mittwoch hatte ein Hacker auf der Internetseite des BVB eine Fotomontage des Bayern-Stürmers im BVB-Trikot hochgeladen und dessen Wechsel verkündet.

Die Fans von Bundesligist Borussia Dortmund durften sich am Mittwoch kurze Zeit über einen prominenten Neuzugang freuen.

Ein Unbekannter hatte sich auf die Homepage der Westfalen gehackt und einen vermeintlichen Sensationstransfer des italienischen Nationalspielers von Rekordmeister Bayern München zum BVB verkündet.

Unter einer Fotomontage mit dem Torjäger im BVB-Dress war zu lesen: "Die unterschriebene Autogrammkarte von Luca Toni liegt leider noch nicht vor, wird aber so schnell wie möglich nachgeliefert...".

Kein Geld für Toni

BVB-Manager Michael Zorc, der einen Ersatz für den zum FC Basel abgewanderten Stürmer Alexander Frei sucht, nahm den Hackerangriff offenbar mit Humor.

"Um Luca Toni bezahlen zu können, müssten wir schon die Bank von England ausrauben", sagte er der "Bild-Zeitung".

Im Februar hatte bereits ein Hackerangriff im Fußball für große Verwirrung gesorgt. Damals wurde auf der Schalke-Homepage fälschlicherweise verkündet, dass sich der Klub mit sofortiger Wirkung von Kevin Kuranyi getrennt habe.

Hacker erpressen Eintracht Frankfurt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung