Fussball

Club mit Kampfgeist - Blamage für Eintracht

Von SPOX
Marek Mintal traf eine Minute vor Schluss zum Ausgleich gegen Fenerbahce Istanbul
© Getty

Der 1. FC Nürnberg hat gegen Fenerbahce Istanbul ein beachtliches Unentschieden geholt. Frankfurt und Mainz blamierten sich, Leverkusen siegte locker.

1. FC Nürnberg - Fenerbahce Istanbul 3:3:

Der 1. FC Nürnberg hat trotz der harten Trainingsarbeit für die neue Saison Kampfgeist bewiesen. Die Mannschaft von Trainer Michael Oenning rettete durch eine Energieleistung ein 3:3 (1:2) gegen den türkischen Spitzenklub Fenerbahce Istanbul.

Das Team vom Bosporus hatte unter dem neuen Trainer Christoph Daum am Samstagabend vor 3000 Zuschauern in Friedrichshafen durch die Tore von Deivid (2. und 68.) und Emre (25.) bereits mit 0:2 und 1:3 geführt.

Doch zweimal Christian Eigler (30. und 74.) und Marek Mintal (89.) trafen noch zum Unentschieden. Nürnberg verbucht in der Vorbereitung nun sechs Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage.

VfL Bochum - Olympiakos Piräus 3:3:

Der VfL Bochum ist auch nach seinem vierten Testspiel für die kommende Saison weiter ungeschlagen. Allerdings gab es vor heimischem Publikum beim 3:3 (1:3) gegen den griechischen Meister Olympiakos Piräus das erste Remis.

Vor 8200 Zuschauern im Ruhrstadion erzielte der frühere Mönchengladbacher Konstantinos Mitroglu alle drei Treffer für die Gäste. Zum 1:1 per Foulelfmeter und 2:3 traf Stanislav Sestak für den VfL, ehe Avran Papadopoulos in der 85. Minute durch ein Eigentor das 3:3 für das Team von Trainer Marcel Koller besorgte.

1. FC Lok Leipzig - Bayer Leverkusen 0:5:

Klarer Sieg für Nationaltorhüter Rene Adler in seiner Geburtsstadt Leipzig: Bayer Leverkusen gewann das Testspiel gegen den Regionalligisten 1. FC Lok Leipzig mit 5:0 (2:0). Die Tore vor 9165 Zuschauern im Zentralstadion erzielten Doppeltorschütze Theofanis Gekas (48., 63.), Toni Kroos (12.), Neuzugang Eren Derdiyok (16.) und Tranquillo Barnetta (47.).

Leverkusen bleibt damit in der Vorbereitung auf die neue Saison weiter ungeschlagen.

Wacker Burghausen - FSV Mainz 05 4:1:

Bundesligaaufsteiger Mainz 05 hat in seiner Vorbereitung auf die kommende Saison die erste Niederlage hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Jörn Andersen blamierte sich beim Drittligisten Wacker Burghausen mit 1:4 (0:0).

Vor 1200 Zuschauern in der Wacker-Arena hatte Srdjan Baljak die Rheinhessen per Foulelfmeter kurz nach der Pause in Führung gebracht (53.). Doch Fikri El Haj Ali (57.), Christian Brucia (60.), Sven Kresin (74., Handelfmeter) und Christian Cappek (89.) drehten die Partie.

Den Mainzern war deutlich anzumerken, dass sie sich noch mitten in der Vorbereitung auf die im August beginnende Spielzeit befinden. Der FSV übt noch bis zum kommenden Mittwoch im Trainingslager im österreichischen Flachau.

Das nächste Testspiel steht am 24. Juli in Mainz gegen den FC Getafe aus Spanien an. Für Burghausen beginnt die Saison bereits am kommenden Samstag.

Eintracht Frankfurt - FCU Timisoara 0:3:

Eintracht Frankfurt musste im Trainingslager in Kärnten eine deutliche Niederlage hinnehmen. Die Mannschaft von Trainer Michael Skibbe verlor gegen den rumänischen Erstligisten FCU Timisoara in Feffernitz mit 0:3 (0:1). Skibbe nutzte die Begegnung allerdings dazu, der zweiten Garde Spielpraxis zu geben. Sieben Spieler unter 24 Jahren waren im Einsatz.

"Man hat deutlich gesehen, wer die Mannschaft ist, die in der Champions-League-Qualifikation steht. Außerdem spielten sie heute gegen eine Mannschaft, die so in einem Punktspiel nicht auflaufen würde. Ich muss meiner Mannschaft zu Gute halten, dass sie heute deutlich verbessert aufgetreten und aggressiver in die Zweikämpfe gegangen ist" sagte Skibbe nach der Partie.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung