Frei-Wechsel zu Basel ist fix

SID
Freitag, 17.07.2009 | 20:32 Uhr
Es geht zurück in die Heimat: Alexander Frei
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Stürmer Alexander Frei wechselt von Borussia Dortmund zum FC Basel. Der 30-Jährige, der in 74 Spielen 32 Tore für den BVB erzielte, kostet die Schweizer 4,25 Millionen Euro Ablöse.

Die Rückkehr von Stürmer Alexander Frei vom Bundesligisten Borussia Dortmund zum FC Basel ist perfekt.

"Wir haben eine generelle Einigung erzielt. Es ist geplant, dass sich Alex zeitnah von der Mannschaft verabschiedet und am Samstag zur medizinischen Untersuchung nach Basel reist", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc den Ruhrnachrichten am Freitagabend.

Basel eine "Herzensangelegenheit"

Die Ablösesumme für den 30-jährigen Frei beträgt 4,25 Millionen Euro, der Schweizer Nationalspieler erhält einen Vertrag über mindestens drei Jahre. Frei stammt aus der Region Basel, hat in der Jugend drei Jahre lang für den FC gespielt und bezeichnete den Verein in der Vergangenheit immer wieder als "Herzensangelegenheit". Sein Vertrag bei den Westfalen lief ursprünglich bis zum 30. Juni 2010.

Frei war 2006 für fünf Millionen Euro Ablöse vom französischen Erstligisten Stade Rennes nach Dortmund gekommen und hat in bisher 74 Spielen 32 Tore für den BVB geschossen.

Durch die Ablösesumme für den 67-maligen Schweizer Nationalspieler und Rekordtorschützen (39 Treffer) hat Dortmund nun Handlungsspielraum für Verstärkungen. Ein Wunschspieler von Trainer Jürgen Klopp ist der polnische Stürmer Robert Lewandowski (20/Lech Posen).

Sebastian Kehl im Interview: "Ich lebe für diesen Verein"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung