Fussball

VfL Wolfsburg - Werder Bremen 1:2

SID
Das letzte Duell entschied Wolfsburg klar mit 5:1 für sich und holte sich damit den Meistertitel
© Getty

Die Bundesligateams stecken mitten in der Vorbereitung. Da kommt zwischendurch eine Standortbestimmung gerade recht. Diese gewann Bremen mit 2:1 und holt sich den inoffiziellen Supercup.

Das Spiel zum Nachlesen im LIVE-TICKER

90.: Es ist Schluss. Bremen holt den Supercup. Die Basis für den Sieg hat Werder in der Abwehr gelegt. Mit den beiden Sechsern vor der Abwehr standen sie hinten gut gestaffelt und machten die Räume sehr eng. Wolfsburg ging in die Falle und versuchte es zu oft durch die Mitte. Die Systemumstellung scheint der Defensive Stabilität zu geben.

90.: Drei Minuten gibt es oben drauf. Futacs erzielt das 3:1, stand aber zuvor im Abseits.

90.: Frings tritt an und schießt auf das linke untere Eck. Zu wenig Dampf. Hitz klärt zur Ecke.

90.: Rot für Baier. Der hält einen Sanogo-Kopfball auf der Linie mit der Hand- Elfmeter!

88.: Noch eine tolle Chance für Werder. Vranjeslegt im Strafraum mit der Hacke auf Sanogo zurück, der zieht aus 12 Metern mit dem Außenrist ab. Wolfsburgs Keeper hält.

86.: Jetzt wird es noch ein bisschen ruppig. Zuerst bleibt Baier liegen und dann erwischt es Futacs. Der liegt jetzt schon ein bisschen länger. Das Knie schmerzt, aber es geht weiter.

85.: Was fällt Wolfsburg jetzt noch ein? Kann der Meister noch den Ausgleich erzielen? Es sieht eher nicht danach aus.

83.: Gelb für Ricardo Costa. Richtige Entscheidung das Schiedsrichters. Dieses Foul hat Gelb verdient.

82.: Die Bremer Fans skandieren "Auswärtssieg, Auswärtssieg"

80.: Harnik spielt Clemens Fritz auf rechts klasse frei. Der Abwehrspieler nimmt den Ball am Fünf-Meter-Raum an und nagelt ihn dann im kurzen Eck unter die Latte. Klasse Tor.

78.: Bei Bremen sind jetzt die beiden U-21-Europameister Boenisch und Özil drauf. Hunt und Tosic mussten für die Youngster weichen.

76.: Wieder Ecke für Bremen. Was kommt dabei heraus? Naldo schiebt im Sechzehner, der Schiedsrichter pfeift ab.

75.: Naldo mit dem kopf nach einer Ecke. Eine Bogenlampe, die dann doch hinter das Tor fällt.

72.: Verlängerung gibt es heute übrigens keine. Bei einem Unentschieden geht es sofort ins Elfmeterschießen.

70.: Grafite geht Wiese im Fünf-Meter-Raum an - der Schiedsrichter pfeift: zurecht.

66.: Tor für Wolfsburg, 1-1, Grafite! Nach einer Ecke für Bremen kontert Wolfsburg bärenstark. Ein langer Ball aus der eigenen Hälfte und Grafite geht ab. Der schiebt dann schon aus 20 Metern und auf einmal ist der Ball im Netz. Unhaltbar? Ich denke nicht.

63.: Jetzt geht das muntere Wechseln los. Baier und Pekarik kommen, Kahlenberg und Riether gehen raus. Mit ihnen auch der Rhythmus?

61.: Jetzt geht es hin und her, aber weiter fehlt auf beiden Seiten die Abstimmung und das Timing. Der berühmte letzte Pass geht meist ins Niemandsland.

58.: Ziani sorgt für viel Wirbel. Grade setzt er Grafite ein, der verzieht aber aus 12 Metern von halblinks. Weit vorbei.

57.: Nächste gute Chance für Wolfsburg. Marcel Schäfer nimmt sich aus 23 Metern halblinks ein Herz und zieht voll ab. Der Ball streicht knapp über die Latte. Die Bremer Abwehr nicht mehr ganz sattelfest.

55.: Nach einer Wolfsburger Ecke die Riesenchance für Ricardo Costa. Der kommt am langen Pfosten allerdings nicht richtig an den Ball und drückt das Ding drüber.

52.: Die Partie hat nach der Pause wieder mehr Schwung. Beide Teams haben den Vorwärtsgang drin. Bremen macht den etwas zielstrebigeren Eindruck.

49.: Moreno lässt sein Können aufblitzen. Er zieht vom rechten Fügel mit einem schönen Trick zuer Mitte und sucht sofort den Abschluss. Ein satter flacher Linksschuss, den Hitz schön parieren kann.

47.: Bei Bremen spielt jetzt Harnik für Niemeyer. Bei Wolfsburg kam Costa für Madlung und Ziani für Zaccardo.

46.: Es geht weiter in Wolfsburg.

Halbzeit 1 gibt es auf Seite 2

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung