Fussball

Zum BVB? Klasnic weiß von nichts

Von SPOX
Ivan Klasnic spielte in der vergangenen Saison für den FC Nantes in der Ligue 1
© Getty

Ivan Klasnic geht zu Borussia Dortmund. Von wegen! Der Kroate selbst weiß davon jedenfalls nichts. Auch Marko Pantelic ist beim BVB im Gespräch. Ein Bremer wird derweil in der Türkei gehandelt und Schalke testet einen Mazedonier.

Die Stürmersuche bei Borussia Dortmund läuft weiter auf vollen Touren. Nach dem Wechsel von Alex Frei zum FC Basel ist noch ein Platz vakant im BVB-Angriff. Als aussichtsreichster Kandidat galt bislang Ivan Klasnic vom FC Nantes.

Die "L'Equipe" hatte berichtet, dass sich die Borussen mit dem Ex-Bremer bereits einig sind. Davon weiß Klasnic selbst allerdings nichts. "Diesen Bericht habe ich auch gelesen. Ich kann aber nicht bestätigen, dass wir in Verhandlung stehen. Ich habe in Dortmund nicht unterschrieben", sagte der Kroate den "Ruhrnachrichten".

Auch Pantelic im Gespräch

Abgeneigt scheint Klasnic dennoch nicht zu sein: "Nach Jahren der finanziellen Schwierigkeiten hat die Borussia den richtigen Weg eingeschlagen." In den letzten Wochen hatte der 29-Jährige immer wieder betont, sich eine Rückkehr in die Bundesliga vorstellen zu können.

Vom BVB werden bislang allerdings keine Namen kommentiert. So auch nicht der von Marko Pantelic. Nach Informationen der "BZ" soll die Borussia am Serben interessiert sein. Der 30-Jährige ist nach seinem Engagement bei der Hertha derzeit vereinslos und wäre somit ablösefrei.

Sommerpause? Fußballfieber! Gründe Dein eigenes Team - in Goalunited!

In die Türkei? In türkischen Medien wird über ein Interesse von Besiktas Istanbul an Werders Markus Rosenberg berichtet. Der Schwede hat in Bremen noch einen Vertrag bis 2011, soll aber einer der Wunsch-Spieler von Besiktas-Coach Mustafa Denizli sein.

Aus Ghana? Pantelic weg, Voronin weg - Hertha BSC Berlin sucht offenbar noch nach Stürmern. Derzeit testet der Hauptstadt-Klub den 19-jährigen Andre Ayew von Olympique Marseille. Der Ghanaer war zuletzt ein Jahr nach Lorient ausgeliehen.

Aus Österreich? Laut "Salzburger Nachrichten" haben der VfB Stuttgart und Mainz 05 ein Auge auf Stefan Ilsanker aus der zweiten Mannschaft von Red Bull Salzburg geworfen. Laut dessen Berater, Frank Schreier, gibt es einige interessierte Top-Klubs am 20-jährigen Mittelfeldspieler.

"Stefans Ziel ist es nach wie vor, dass er sich einen Platz in der Stammformation von Red Bull erkämpft. Sollte das nicht gelingen, dann ist ein Wechsel ins Ausland vorstellbar", so Schreier.

Aus Mazedonien: Schalke 04 testet derzeit den Mazedonier Robert Popov vom französischen Erstligisten AJ Auxerre im Probetraining. Der 27-Jährige kann sowohl in der Abwehr als auch im Mittelfeld spielen.

Eine mögliche Verpflichtung hängt allerdings davon ab, ob noch Spieler aus dem aktuellen Schalker Kader den Verein verlassen werden. Momentan stehen Magath 26 Profis zur Verfügung. Falls sich kein Interessent für einen der Reservisten findet, wird auch kein neuer Spieler mehr verpflichtet.

Der 1. Bundesliga-Spieltag in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung