Fussball

Schulz: "Ich habe eine Anfrage vom HSV"

Von SPOX
Ex-Bremer unter sich: Hannovers Christian Schulz (r.) im Duell mit dem Dortmunder Nelson Valdez
© Getty

Hannovers Christian Schulz will wieder international spielen. Beste Chancen dafür sieht er beim Hamburger SV. Auch die Nationalmannschaft hat er noch nicht abgehakt. Real Madrids Talent Christopher Schorch könnte bald in die Bundesliga zurückkehren. Doch der 1. FC Köln und die Königlichen sind sich noch nicht einig.

Seit geraumer Zeit gibt es Gerüchte, nach denen Hannovers Christian Schulz zum Hamburger SV wechseln möchte. Nachdem der 26-Jährige am Sonntag nach seiner Leisten-Operation wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen ist, äußert er sich erstmals öffentlich.

"Ich habe eine Anfrage vom HSV. Trainer und Sportdirektor habe ich darüber schon informiert. Das Interesse besteht aber nicht erst seit der Verletzung von Alex Silva, sondern schon mit Ablauf der letzten Saison. Der HSV hat sich schon häufig bei meinem Berater gemeldet", sagte Schulz der "Bild".

Zeichen stehen auf Abschied

Schulz will nach seiner Zeit bei 96 endlich einmal wieder international spielen. Diese Möglichkeit sieht er beim HSV gegeben. "Der HSV hat einen großen Namen, spielt international. Es muss das Ziel eines jeden Spielers sein, so hoch wie möglich zu spielen. Natürlich will ich endlich wieder auf internationaler Bühne spielen - wie früher mit Werder."

Die Zeichen stehen auf Abschied. Und der Noch-Hannoveraner hat hohe Ziele: "Es wäre ein Traum, wenn ich noch auf den Zug für die WM 2010 aufspringen könnte." Während seiner Werder-Zeit stand der Verteidiger häufiger unter Beobachtung, zu einem Länderspieleinsatz hat es bis dato aber noch nicht gereicht.

Köln will Schorch: Real Madrids Talent Christopher Schorch ist bei den Bundesliga-Klubs derzeit begehrt. Die besten Karten scheint aktuell der 1. FC Köln zu haben. Manager Michael Meier war bereits zu konkreten Verhandlungen in Madrid. "Schorch will zu uns, aber wir konnten uns über die Konditionen nicht einigen. Wir wollen ein Leihgeschäft mit einer festen Ablöse. Real nicht."

Bereits vor zwei Jahren waren die Rheinländer am 20-Jährigen interessiert, doch Berlin verkaufte das Talent lieber nach Spanien. Meier: "Wir wollten ihn schon damals. Auch deshalb wollten wir schauen, dass wir wieder einen Fuß in die Tür kriegen." Aktuell buhlt auch der 1. FC Nürnberg um die Dienste des Verteidigers.

Alle News zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung