Fussball

Nürnberg-Präsident Roth tritt zurück

SID
Michael A. Roth war 15 Jahre lang der starke Mann des 1. FC Nürnberg
© Getty

Michael A. Roth tritt als Präsident beim Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Nürnberg zurück. Der 73 Jahre alte Unternehmer hat den fränkischen Traditionsklub seit 1994 geführt.

Die Ära Roth beim Club ist zu Ende: Der langjährige Präsident Michael A. Roth legt sein Amt beim Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Nürnberg nach Informationen der "Bild"-Zeitung und des "Sport-Informations-Dienstes" mit sofortiger Wirkung nieder.

Der 73 Jahre alte Unternehmer Roth hat den fränkischen Traditionsklub seit 1994 in zweiter Amtszeit geführt. Er möchte sich nun mehr ins Privatleben zurückziehen und sich auf die Arbeit in seiner Textil-Firma konzentrieren. Über seinen möglichen Nachfolger wurde zunächst nichts bekannt.

Ziel mit dem Aufstieg erreicht

"Mit dem Aufstieg habe ich das vorgegebene Ziel erreicht. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, an dem der Verein umstrukturiert werden soll", sagte Roth am Dienstag.

Roth war bis 2010 gewählt, sein Amt übernimmt kommissarisch Vize-Präsident Franz Schäfer bis zur nächsten Mitgliederversammlung im Oktober, auf der die Klub-Satzung verändert werden soll.

Die ersten Pläne sehen eine Vereinsführung mit hauptamtlichem Vorstand und ehrenamtlichem Aufsichtsrat vor. Roth, der fast 20 Jahre den Verein führte, soll Ehrenpräsident werden.

Besser als Cristiano Ronaldo? Werde Fußball-Profi in Empire of Sports!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung