Preetz rechnet nicht mit Weggang von Favre

SID
Montag, 15.06.2009 | 14:31 Uhr
Der neue Geschäftsführer der Hertha, Michael Preetz, glaubt nicht das Lucien Favre geht
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Geschäftsführer Michael Preetz geht davon aus, dass Lucien Favre Coach bei Hertha Berlin bleibt. "Ich sehe keine Anzeichen, dass er aus seinem Vertrag aussteigen will", so Preetz.

Geschäftsführer Michael Preetz vom Bundesligisten Hertha BSC Berlin geht trotz der anhaltenden Spekulationen über einen Weggang von Trainer Lucien Favre weiter von einem Verbleib des Schweizers aus.

"Für mich ist maßgeblich, was Lucien Favre mir im persönlichen Gespräch sagt. Da sehe ich keinerlei Anzeichen, dass er aus seinem Vertrag in Berlin aussteigen will", sagte der 41-Jährige dem Fachblatt kicker.

"Total überzeugt" von Favre

Preetz will den bis 2011 datierten Vertrag des Trainers vorzeitig verlängern. "Wenn man ein langfristiges Ziel verfolgt, finde ich es legitim, über eine nochmalige Verlängerung zu sprechen", sagte der frühere Torjäger, der von Favre "total überzeugt" ist.

Der Schweizer Coach hatte mit Hertha in der abgelaufenen Saison bis zum letzten Spieltag um einen Platz in der Champions League gespielt und am Ende Rang vier belegt.

Favre - Preetz: Eine Wellenlänge

Probleme seines Vorgängers Dieter Hoeneß, der die Zögerlichkeit von Favre bei Transfers moniert hatte, sieht Preetz auf sich nicht zukommen. "Ich weiß, wie Favre tickt. Er ist unglaublich akribisch bei der Auswahl der Spieler. Oft braucht es etwas Zeit, bis die Dinge reifen."

Unter seiner Führung soll die Hertha vor allem vor der eigenen Tür an Popularität gewinnen: "Hertha soll so sein wie Berlin: frech, mutig, leidenschaftlich, offen, direkt.

Unser vorrangiges Ziel muss es sein, die ganze Stadt für uns einzunehmen. Da gibt es in einigen Bezirken noch Defizite."

Lucien Favre im Portrait

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung