Tremmel geht auf Mitspieler los

SID
Donnerstag, 04.06.2009 | 10:57 Uhr
Gerhard Tremmel wechselte 2006 von Hertha BSC Berlin zu Energie Cottbus
© Getty

Nach dem Abstieg von Bundesligist Energie Cottbus hat Torhüter Gerhard Tremmel seine Mitspieler kritisiert. Demnach haben die wenigsten den "Charaktertest" im Relegationsduell bestanden.

Torhüter Gerhard Tremmel hat nach dem Abstieg von Bundesligist Energie Cottbus im Relegationsduell gegen den 1. FC Nürnberg seine Teamkollegen scharf kritisiert.

"Den Charaktertest, dem vor allem wir Spieler nach dem Hinspiel unterzogen wurden, haben leider auch die wenigsten aus dem Kader bestanden", schrieb der 30-Jährige auf seiner eigenen Internetseite.

Vor allem das abweisende Verhalten einiger Mitspieler gegenüber den treuen Fans nach dem Abpfiff im Rückspiel habe ihn enttäuscht, erklärte Tremmel.

1860 München zeigt Interesse

"Es war schon interessant, wer sich da alles in die schützenden Kabinen zurückzog. Ich bin traurig und fassungslos über eine solche Berufsauffassung", so der Keeper.

Über seine eigene Zukunft wollte sich der Torwart nicht näher äußern. Tremmel besitzt in seinem bis 2010 laufenden Vertrag bei den Lausitzern eine Ausstiegsklausel und hat dank konstant starker Leistungen in der abgelaufenen Saison Begehrlichkeiten anderer Vereine geweckt. So soll unter anderem Zweitligist 1860 München an dem gebürtigen Münchner interessiert sein.

Gerhard Tremmel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung