Fussball

Milan bietet angeblich 20 Millionen

SID
Edin Dzeko wechselte 2007 von FK Teplice zum VfL Wolfsburg
© Getty

Im Tauziehen um Torjäger Edin Dzeko vom VfL Wolfsburg hat der AC Mailand dem deutschen Meister angeblich 20 Millionen Euro Ablöse und dem Bosnier zwei Millionen Euro netto geboten.

Im Poker um Torjäger Edin Dzeko vom deutschen Meister VfL Wolfsburg hat der AC Mailand offenbar erstmals konkrete Zahlen auf den Tisch gelegt.

Laut einem Bericht der Turiner Zeitung "Tuttosport" bieten die Lombarden Wolfsburg eine Ablöse von 20 Millionen Euro und dem 23 Jahre alten Stürmer einen Vertrag bis 2013 oder 2014 mit einem Jahresgehalt von zwei Millionen Euro netto.

Der AC Mailand ist herzlich willkommen

Bei den Wolfsburgern, wo Dzeko noch bis 2011 unter Vertrag steht, zeigte man sich von derartigen Zahlenspielen aber weiterhin unbeeindruckt. "20 Millionen ist viel Geld, aber für Dzeko bei weitem nicht genug. Für diese Summe würden wir nicht einmal darüber nachdenken, ihn abzugeben", sagte Geschäftsführer Jürgen Marbach der Tageszeitung "Die Welt" und betonte, dass bisher kein offizielles Angebot der Italiener vorläge.

Allerdings habe Milan per Fax um ein Gespräch über die Dienste Dzekos gebeten. Marbach lehnte diese Anfrage eigenen Angaben zufolge ab: "Sie sind uns herzlich willkommen. Über Dzeko müssen wir allerdings nicht reden, den geben wir nicht ab." Stattdessen wollen die Wolfsburger den Vertrag mit ihrem Torjäger nach Möglichkeit vorzeitig verlängern.

Wolfsburg lädt zum Poker um Dzeko

SPOX-Tipp: Erlebe die neue Top-Elf des AC Milan beim Audi Cup - Jetzt Tickets sichern!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung