Valdez zum VfB?

Von SPOX
Freitag, 05.06.2009 | 18:03 Uhr
Der Peruaner erzielte sieben Tore in der abgelaufenen Bundesliga-Saison
© Getty
Advertisement
NFL
Sa21.01.
US-Kommentar gesucht? DAZN lässt dir die Wahl!
Ligue 1
Bordeaux -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Nizza
Club Friendlies
FC St. Pauli -
VfL Bochum 1848
Ligue 1
Amiens -
Montpellier
Ligue 1
Angers -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Lyon
Ligue 1
Lille -
Rennes
Ligue 1
Metz -
St. Etienne
Ligue 1
Toulouse -
Nantes
Copa del Rey
Atletico Madrid -
FC Sevilla
Copa del Rey
Valencia -
Alaves
Ligue 1
PSG -
Dijon
Copa del Rey
Espanyol -
FC Barcelona
Indian Super League
Mumbai City -
Bengaluru
Copa del Rey
Leganes -
Real Madrid
Primeira Liga
Setubal -
Sporting
Ligue 1
Caen -
Marseille
Championship
Derby County -
Bristol City
Primera División
Getafe -
Bilbao
Primeira Liga
FC Porto -
Tondela
Primera División
Espanyol -
FC Sevilla
Premier League
Brighton -
Chelsea
Championship
Aston Villa -
Barnsley
Primera División
Atletico Madrid -
Girona
Ligue 1
Nantes -
Bordeaux
Premier League
Man City – Newcastle
Primera División
Villarreal -
Levante
Championship
Sheffield Wed -
Cardiff
Ligue 1
Amiens -
Guingamp
Ligue 1
Montpellier -
Toulouse
Ligue 1
Rennes -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Dijon
Ligue 1
Troyes -
Lille
Premier League
Arsenal -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Las Palmas -
Valencia
Premier League
West Ham – Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Man United (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Watford (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Bromwich (DELAYED)
A-League
Melbourne City -
Adelaide Utd
Primera División
Alaves -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Neapel
Eredivisie
Ajax -
Feyenoord
Ligue 1
Nizza -
St. Etienne
Serie A
Bologna – Benevento
Serie A
Lazio -
Chievo Verona
Serie A
Hellas Verona -
Crotone
Serie A
Sampdoria -
Florenz
Serie A
Udinese -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
FC Turin
Primera División
Real Madrid -
La Coruna
Eredivisie
Heracles -
PSV
Ligue 1
Monaco -
Metz
Premier League
Southampton -
Tottenham
First Division A
Genk -
Anderlecht
Serie A
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Indian Super League
Kolkata -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Primera División
Malaga -
Girona
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis

Die Liste der potenziellen Gomez-Nachfolger beim VfB wird immer länger. Nach Namen wie Vagner Love und Demba Ba reiht sich nun ein weiterer bekannter Stürmer ein. Laut "Bild" sind die Stuttgarter an Dortmunds Nelson Valdez interessiert. Manchester City buhlt unterdessen um die Dienste von Pokal-Held Mesut Özil.

Der VfB Stuttgart hat derzeit die Taschen voll Geld. 30 Millionen Euro spülte der Gomez-Transfer aus München ins Schwabenland. Das sportliche Loch, das Gomez beim VfB hinterlassen hat, ist dementsprechend groß. Dieses soll nun gestopft werden. Nach dem Verwirrspiel um Demba Ba scheinen die Stuttgarter nun in Dortmund fündig geworden zu sein.

Die "Bild" will herausgefunden haben, dass der VfB an Nelson Valdez interessiert ist. Fünf Millionen Euro sollen dafür ins Ruhrgebiet wandern. Der Peruaner reiht sich somit in die immer länger werdende Liste der möglichen Gomez-Nachfolger ein.

In Dortmund scheint man vom Interesse der Schwaben recht unbeeindruckt. "Davon ist mir nichts bekannt", so Borussia-Manager Michael Zorc. Bleibt abzuwarten, welcher Verein einen Teil der Gomez-Millionen bekommt.

ManCity will Özil: Den Fans von Werder Bremen war nach dem Diego-Abgang recht schnell klar, wer ab sofort der kreative Kopf im Mittelfeld wird: Mesut Özil sollte in die Fußstapfen des Neu-Turiners treten. Jetzt könnte vielleicht alles ganz anders kommen. Laut "Bild" soll Manchester City seine Fühler nach dem kleinen Deutsch-Türken ausgestreckt haben.

Bereits bei den Spielen gegen den HSV sollen Scouts des Scheich-Klubs auf der Tribüne gesessen sein. Bei Werder-Sportdirektor Klaus Allofs stößt das Interesse aus England weitestgehend auf Verständnis: "Wenn ein Spieler das entscheidende Tor im Pokalfinale schießt, dazu im Uefa-Cup-Finale steht, ist natürlich die Aufmerksamkeit der gesamten Fußball-Welt auf ihn gerichtet." Eine Anfrage liege allerdings noch nicht vor, so Allofs weiter.

Dzeko an die Themse? Eigentlich schien das Thema Dzeko-Wechsel bereits ad acta gelegt. Sagte dieser doch in einem Radiointerview unter der Woche, dass sein Verbleib bei Wolfsburg "sehr wahrscheinlich" sei. Die Klub-Oberen atmeten auf. Neueste Gerüchte könnten den Wölfen allerdings wieder Sorgenfalten auf die Stirn treiben.

Laut englischen Medienberichten soll der FC Arsenal dem Bosnier mit einem Bündel voller Geldscheine winken. Der VfL will das Sturm-Duo Grafite/Dzeko zwar weiter mit aller Kraft halten und steht bereits in Vertragsverhandlungen, eine Gehaltserhöhung scheint allerdings Voraussetzung für einen Verbleib von Dzeko zu sein. "Ich bin überzeugt, dass wir bald eine Einigung erzielen werden", so VfL-Geschäftsführer Marbach.

Geromel an den Bosporus? Die Narben bei den Kölner Fans nach dem Wechsel von Christoph Daum sitzen weiterhin tief. Zu plötzlich war der Abgang des Trainers, der wenige Monate zuvor den FC noch als Herzensangelegenheit beschrieb. Sollten sich die neuesten Gerüchte bewahrheiten, würde sich Daum in seiner ehemaligen Heimat endgültig unbeliebt machen.

Laut türkischen Medienberichten hat dieser bei seinem neuen Arbeitgeber Fenerbahce Istanbul 50 Millionen Euro für neue Spieler zur Verfügung. Weit oben auf Daums Wunschliste soll nun sein Abwehr-Chef aus Kölner-Zeiten, Pedro Geromel, stehen. Bremens Naldo ist ebenfalls im Gespräch.

Pandev an die Isar? Eigentlich war der Wechsel von Goran Pandev zu Juventus Turin bereits beschlossene Sache, für die italienischen Medien lediglich eine Frage der Zeit bis der Wechsel veröffentlicht wird. Nun meldete sich erstmals Pandevs Manager Carlo Pallavicino zu Wort und brachte wieder ordentlich Verwirrung ins Wechselspiel:

"Von einem Interesse von Juventus weiß ich nichts. Ich habe keinen Kontakt mit Turin." Vielmehr seien die Münchner am mazedonischen Stürmer interessiert: "Bayern ist der einzige Verein, der ein konkretes Interesse an meinem Klienten zeigt." Eine Verpflichtung von Pandev wird für die Bayern aber wohl nur in Frage kommen, sollte Toni wechseln.

Der Kader des VfB Stuttgart

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung