Fussball

Van Gaal: "Unser Vorbild muss Barcelona sein"

Von Für SPOX an der Säbener Straße: Thomas Gaber
Louis van Gaal sprach am Mittwoch erstmals offiziell auf einer Bayern-Pressekonferenz
© Getty

Louis van Gaal hat das erste Training als Bayern-Coach geleitet und sich auf einer Pressekonferenz gemeinsam mit Manager Uli Hoeneß und Sportdirektor Christian Nerlinger erklärt. Van Gaal sprach über das Vorbild Barcelona, Michael Rensing und weitere Zugänge beim FC Bayern München.

Louis van Gaal hat bei seiner ersten Pressekonferenz als Bayern-Trainer ambitionierte Ziele formuliert und seine Philosophie erläutert. Sein Bestreben sei es, am Ende seiner Ära die Champions League zu gewinnen, so der Niederländer. Es werde dauern, seine Ideen umzusetzen. Er hoffe, dass der FC Bayern die ersten zwei Monate gut durchkomme.

Das Protokoll der Pressekonferenz zum Nachlesen

15.11 Uhr: Das war die erste Pressekonferenz von Louis van Gaal als Trainer in München.

15.10 Uhr, van Gaal: "Wir können noch einen rechten Verteidiger gebrauchen, aber ich weiß noch nicht wen und wann."

15.09 Uhr, van Gaal zu Toni und Lucio: "Es ist immer so, dass wenn ein Spieler später anfängt, seine Chance etwas geringer wird. Aber letztes Jahr hatten wir die Olympischen Spiele. Viele meiner Spieler waren dort. Ich habe sie beobachtet und meine Entscheidungen getroffen."

15.08 Uhr, van Gaal: "Ich will immer Geschichte schreiben. Ich habe das bisher bei jedem Verein geschafft. Nur mit der Nationalmannschaft ist mir das nicht gelungen. Ich habe fünf Tage lang von 9 bis 18 Uhr Deutsch gelernt."

15.07 Uhr, van Gaal: "Bayern München hat alles ermöglicht, was ich haben wollte. Wir haben viele Dinge, die Alkmaar nicht hat."

15.06 Uhr, van Gaal zu Rensing: "Ich weiß noch nicht, wie seine Perspektive ist. Ich muss ihn erst anschauen und beobachten, dann kann ich etwas zu ihm sagen. Er will seine Chance haben und ich kann ihm die Chance geben."

15.05 Uhr, van Gaal zu Vorbild Barcelona: "Wir haben Spieler mit eigenen Identitäten und wir müssen zusammen ein Team formen."

15.04 Uhr, van Gaal zu van Bommel: "Ich weiß noch nicht, ob er Kapitän bleibt. Er ist für mich ein Typ, der Kapitän sein könnte."

15.02 Uhr, Hoeneß: "Wir haben allen Spielern gesagt, dass der neue Trainer sicherlich zwei, drei Wochen brauchen wird, um sich ein Bild zu verschaffen. Dann wird er jedem Spieler klar und direkt sagen, wie er seine Chancen einschätzt. Diese Spieler können dann möglicherweise reagieren."

15.01 Uhr, van Gaal zu Gomez: "Wenn ich ein Spiel anschaue, dann kann ich es als Trainer anschauen und auch als Fan. Und Gomez habe ich bisher als Fan angesehen. Ich werde ihn noch kennenlernen."

14.58 Uhr, van Gaal: "Ich will die persönlichen Qualitäten der Spieler für das Team nutzen. Unser Vorbild muss der FC Barcelona sein. Sie haben gute Fußballspieler, wie wir. Aber sie haben wie ein Team gearbeitet. Jeder Spieler hat immer an das Team gedacht. Das ist der Grund ihres Erfolgs. Ich bin davon überzeugt, dass wir das auch machen können. Dafür müssen wir ein Team formen. Aber: das dauert. Das ist nicht in einem Monat zu schaffen, sondern braucht eher zwei Jahre. Ich hoffe, Sie vertrauen mir."

14.56 Uhr, van Gaal: "Unser Ziel ist es, um den Titel zu streiten. In der Meisterschaft und im Pokal. In der Champions League wollen wir unter die letzten Acht kommen. Mein langfristiges Ziel ist auf mehrere Jahre angelegt und vielleicht am Ende die Champions League zu gewinnen."

14.55 Uhr, van Gaal: "Ich habe schon mit Tymoschtschuk gesprochen. Auf Englisch. Das war aber nur ein kurzes Gespräch. Ich werde aber ohnehin niemals verraten, was ein Spieler zu mir sagt. Ich muss ihn erst noch genauer beobachten, dann kann ich sagen, was ich von ihm halte."

14.53 Uhr, van Gaal: "Ich habe an meinem ersten Tag gleich eine Bratwurst von Uli gegessen. Das war sehr gut. Ich war auch schon bei Schubeck und Käfer, das hat sehr gut geschmeckt. Ich war auch schon im Biergarten, aber nur für ein Foto."

14.51 Uhr, Hoeneß zu Lucio: "Wir waren immer überrascht, dass wir im Urlaub das Thema Lucio lesen mussten. Von unserer Seite und auch von van Gaal ist in dieser Richtung nie etwas gesagt worden. Deshalb haben wir auch keine Erklärungen abgegeben. Es ist schon interessant, was einige von Ihnen so verzapfen."

14.48 Uhr, Hoeneß zu Ribery: "Es gab nie ein Angebot. Es gab die ein oder andere Anfrage aus Madrid von höchster Stelle. Ich habe erklärt, dass der FC Bayern vor zwei Jahren die Schlossallee bei Monopoly gekauft hat. Wir haben die Schlossallee gekauft und vier Hotels darauf gebaut. Wenn da jetzt jemand da drauf kommt, wird es richtig teuer. Denn die Schlossallee gibt man nicht so einfach ab. Nur wenn jemand ganz verrückte Dinge tun würde, würden wir darüber nachdenken."

14.46 Uhr, van Gaal: "Ich muss die Spieler jetzt zuerst beobachten und schauen, wie sie auf mich und meine Philosophie reagieren. Dann muss ich ein Spielsystem wählen. Ich kann sagen, dass ich vom ganzheitlichen Prinzip ausgehen werde. Ich sehe den Spieler nicht nur als einen Spieler, der den Ball von A nach B schießt, sondern auch wie einen Menschen, der durch sein Umfeld beeinflusst wird. Das Umfeld beeinflusst dann auch den Schuss. So werde ich an meine Spieler herantreten."

14.45 Uhr: Jetzt die Fragen der Journalisten.

14.44 Uhr, Nerlinger: "Wir haben unseren Wunschtrainer verpflichtet. Wir müssen viele neue Spieler integrieren. Van Gaal hat sich über DVDs schlau gemacht, er kennt die Mannschaft. Ich blicke der Saison sehr positiv entgegen."

14.42 Uhr, Hoeneß: "Wir kennen uns schon sehr lange. Louis van Gaal war bei uns allen auf dem Zettel. Es war sofort ein Draht da. Wir haben da schon gespürt, dass das passt. Wir hatten zwar kleine Probleme mit Alkmaar, aber wir haben es kollegial gelöst und sind heute sehr glücklich, dass wir Louis hier haben."

14.41 Uhr, van Gaal: "Ich bin ein Kommunikator, das werden die Spieler schnell merken, weil ich ihnen meine Philosophie beibringen werde. Um diese Philosophie umzusetzen, brauchen wir viele Trainingsstunden, die wir leider nicht haben. Ich wäre froh, wenn wir die ersten zwei Monate gut durchkommen."

14.39 Uhr, van Gaal: "Die Kultur von Bayern München passt zu mir. Das bayerische Lebensgefühl passt mir wie ein warmer Mantel. Mir san mir. Und ich bin ich. Selbstbewusst, arrogant, dominant, ehrlich, arbeitsam, innovativ, aber auch warm und familiär. Ich erkenne meine Persönlichkeit in diesen Begriffen. Deshalb glaube ich, dass ich hier her passe."

14.38 Uhr: Hermann Gerland soll zum einen als Co-Trainer fungieren, sich aber auch um die Jugend kümmern.

14.37 Uhr: Van Gaal stellt jetzt seinen Trainerstab vor. 13 Mann hat er um sich geschart.

14.36 Uhr, van Gaal: "Es war ein sehr leichtes Training. Es ging darum, sich kennenzulernen."

14.35 Uhr, van Gaal: "Ich bin sehr stolz und froh, hier zu arbeiten. Bei so einem großen Klub."

14.34 Uhr: Louis van Gaal nimmt Platz. Er trägt einen dunklen Anzug, ein weißes Hemd und eine rote Krawatte. Neben ihm: Uli Hoeneß und der neue Sportdirektor Christian Nerlinger.

14.31 Uhr: Herzlich willkommen zurück im LIVE-TICKER zum Trainingsauftakt des FC Bayern. Gleich geht es hier mit der Pressekonferenz weiter. Der Raum an der Säbener Straße platzt bereits aus allen Nähten.

Hier geht's zum Sommerfahrplan des FC Bayern München

SPOX-Tipp: Erlebe den neuen FC Bayern beim Audi Cup - Jetzt Tickets sichern!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung