Fussball

"Dann spiele ich keine Sekunde mehr für Bayern"

Von SPOX
Montag, 22.06.2009 | 12:13 Uhr
Lucio (hier im Zweikampf mit Leverkusens Kießling) spielt seit 2004 für Bayern München
© Getty

Mit Edson Braafheid hat der FC Bayern München einen vielseitigen Abwehrspieler für die kommende Saison verpflichtet. Angeblich plant der neue Trainer Louis van Gaal, den Neuzugang vom FC Twente Enschede in der Innenverteidigung einzusetzen - zum Leidwesen von Lucio. Der Brasilianer kokettiert mit seinem Abschied.

Mit Brasilien zog Lucio am Sonntag durch einen überlegenen 3:0-Sieg gegen Weltmeister Italien ins Halbfinale des Confederation Cups ein. Bei der Selecao ist Lucio Kapitän, beim FC Bayern wird er scheinbar nicht mehr gebraucht.

"Die Welt kennt meine Qualität"

Lucio weiß von nichts, reagierte aber auf die Meldungen aus Deutschland ziemlich angefressen.

"Mit mir hat niemand gesprochen. Ich weiß nur, dass ich am 16. Juli zum Training erscheinen muss. Ich muss meine Qualität niemandem mehr beweisen, die ganze Welt kennt sie. Vor zwei Jahren jagten mich die größten Klubs Europas und Bayern hat abgelehnt. Ich denke nicht, dass sich an meinem Spiel in den letzten Jahren viel verändert hat", sagte der 31-Jährige der Münchner "tz".

Lucio hat noch ein Vertrag in München und will diesen auch erfüllen. "Aber wenn der Coach denkt, andere seien besser, spiele ich keine Sekunde mehr für Bayern. Dann wechsele ich problemlos zu einem anderen Verein. Mit Sicherheit kann man mich woanders gut gebrauchen."

Lucio bestätigt lose Anfragen

Lucio bestätigte einige lose Anfragen anderer Vereine.

"Im Moment kann ich aber nicht darüber reden. Sobald ich in Brasilien bin, werde ich mich mit meinem Berater austauschen. Wäre mein Vertrag ausgelaufen, wäre ein Wechsel weitaus einfacher. Wenn Bayern mich nicht mehr möchte, werden wir eben meinen Vertrag früher auflösen."

Von den Bayern-Bossen Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge erwartet Lucio Klarheit: "Es wäre besser, sie würden frühzeitig mit mir reden."

Der Kader des FC Bayern München

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung