Wölfe und Bayern siegen, VfB remis

SID
Samstag, 02.05.2009 | 17:19 Uhr
Grafite (l.) und Dzeko erzielten alle Wolfsburg-Treffer gegen Hoffenheim
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Jupp Heynckes hat einen Einstand nach Maß als neuer Trainer von Rekordmeister Bayern München gefeiert. Der 63-Jährige, der am vergangenen Montag zum Nachfolger des entlassenen Jürgen Klinsmann bestimmt worden war, gewann mit den Bayern gegen seinen Stammklub Borussia Mönchengladbach verdient mit 2:1.

Damit wahrten die Bayern ihre Titelchance. Die Tabellenführung behauptete allerdings der VfL Wolfsburg mit 60 Punkten dank eines 4:0 gegen Herbstmeister 1899 Hoffenheim. Dahinter folgen die Bayern mit 57 Zählern.

Der VfB Stuttgart verpasste dagegen beim 2:2 bei Arminia Bielefeld zwei wichtige Punkte und weist nun bereits fünf Zähler Rückstand auf Wolfsburg auf.

Im Kellerduell kam der Tabellenletzte Karlsruher SC über ein torloses Unentschieden gegen Energie Cottbus nicht hinaus. Bastian Schweinsteiger (33.) brachte die Heynckes-Truppe in Führung.

Dzeko mit Dreierpack

Kapitän Filip Daems (38., Foulelfmeter) traf zwar zwischenzeitlich zum 1:1-Ausgleich, doch vier Minuten später brachte Hamit Altintop die Gastgeber erneut in Führung und sicherte den Dreier.

In Wolfsburg waren die Wölfe die spielbestimmende Mannschaft. In der ersten Halbzeit hatten die Niedersachsen bei einem Pfostenschuss von Grafite (45.) Pech. Der Bosnier Edin Dzeko (65./74./78.) sorgte mit einem Hattrick und seinen Saisontreffern 17, 18 und 19 für den 14. Saisonheimerfolg der Wolfsburger.

Für den Endstand sorgte Top-Torjäger Grafite (89., Foulelfmeter). Der Brasilianer war zum 23. Mal in dieser Saison erfolgreich. VfL-Trainer Felix Magath bekam vor dem Spiel der Wolfsburger den Unmut der Fans über die jüngsten Wechselgerüchte um seine Person zu spüren.

Mit einem gellenden Pfeifkonzert quittierten die Wolfsburger Anhänger die Spekulationen der vergangenen Tage, der Trainer sei sich bereits mit Schalke 04 über eine Anstellung ab der kommenden Saison einig.

Schalker Erfolgsserie beendet

In Bielefeld gingen die Stuttgarter durch Matthieu Delpierre (4.) in Führung. Christopher Katongo (33.) glich zwar für die Ostwestfalen aus, doch VfB-Kapitän Thomas Hitzlsperger (35.) markierte das erneute Führungstor für die Schwaben.

Vlad Munteanu (68., Foulelfmeter) egalisierte für die stark abstiegsgefährdeten Bielefelder. Für den VfB ging damit eine Serie von fünf Siegen in Folge zu Ende.

Ebenfalls ein Ende fand die Erfolgsserie von Schalke 04 unter Interimstrainer Mike Büskens. Nach vier Siegen in Reihenfolge verloren die Königsblauen gegen Bayer Leverkusen 1:2.

KSC bringt den Ball nicht rein

Patrick Helmes (9.) mit seinem 19. Saisontor und Renato Augusto (26.) schossen die Werkself schon in Halbzeit eins auf die Siegerstraße. Kevin Kuranyi (87.) gelang nur noch das Anschlusstor für Schalke.

Keinen Sieger gab es in Karlsruhe im Kellerduell gegen Cottbus. Bei einem Sieg hätte der KSC die Rote Laterne des Tabellenletzten abgegeben können. Eintracht Frankfurt unterlag Borussia Dortmund 0:2, womit der BVB mit dem sechsten Dreier in Folge seinen Vereinssiegrekord einstellte.

Mohamed Zidan (79.) und Habib Bellaid (84.) per Eigentor trafen für die Schwarz-Gelben.

Hertha bittet zum Spitzenspiel

Bereits am Freitag hatte Hannover 96 beim VfL Bochum mit 2:0 gewonnen. Arnold Bruggink (12.) und Hanno Balitsch (32.) trafen für die Niedersachsen, die den ersten Auswärtssieg in dieser Saison einfahren konnten. Komplettiert wird die 30. Runde am Sonntag mit dem Spitzenspiel zwischen dem Hamburger SV und Hertha BSC Berlin.

Mit einem Sieg können sich die Herthaner wieder auf Platz zwei nach vorne schieben. Im zweiten Sonntagsspiel stehen sich der 1. FC Köln und DFB-Pokalfinalist Werder Bremen gegenüber. Die bisherigen sieben Spiele im Fußball-Oberhaus am Freitag und Samstag sahen 290.845 Zuschauer (Schnitt 41.549).

Sie erlebten 18 Treffer. In der Torjägerliste führt weiterhin der Wolfsburger Grafite (23) vor seinem Teamkollegen Dzeko, Helmes und dem Stuttgarter Mario Gomez (je 19). Dahinter folgt der verletzte Hoffenheimer Vedad Ibisevic (18 Treffer).

Der 30. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung