Saisonabschluss gegen Bayern München

VfB Stuttgart plant große Party

SID
Donnerstag, 21.05.2009 | 17:53 Uhr
Stuttgarts Markus Babbel und Horst Heldt sind unheimlich stolz auf die Leistung der Mannschaft
© sid
Advertisement
Bundesliga
FrJetzt
S04-M05: Jetzt die Highlights anschauen!
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Sao Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Super Liga
Cacak -
Partizan
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Copa Libertadores
Lanus -
River Plate
Championship
Preston -
Aston Villa
A-League
Melbourne City -
Sydney
Ligue 1
Rennes -
Bordeaux Begles
Primera División
Real Betis -
Getafe

Der VfB Stuttgart will unabhängig vom Ausgang des Spiels bei Bayern München eine Party feiern. Trainer Markus Babbel erwartet beim Rekordmeister eine "Herkulesaufgabe".

Im "Millionen-Spiel" bei Rekordmeister Bayern München kann der VfB Stuttgart am Samstag Meister werden, oder auf Platz vier abstürzen - unabhängig vom Abschneiden wollen die Schwaben aber eine Party machen.

"Ich bin stolz auf jeden Einzelnen. Egal wie es ausgeht: Wir werden auf jeden Fall feiern", kündigte Sportdirektor Horst Heldt am Donnerstag an.

Die Party werde in Stuttgart steigen, ergänzte Heldt, der nicht vom Titel reden wollte. Insgeheim hofft aber ganz Stuttgart auf den sechsten Titel.

Und die Vorkehrungen für die Meisterfeier sind wohl schon getroffen. Stuttgarts Oberbürgermeister Wolfgang Schuster hat für den Fall der Fälle sogar schon ins Mercedes-Benz-Center unweit des Stadions eingeladen. Um 21.30 Uhr würde es losgehen.

Kein Ausflug

Teamchef Markus Babbel und die Mannschaft wollen bei den Bayern alles dafür tun, dass am Ende nicht Platz vier gefeiert werden muss.

"Das wird sicher eine Herkulesaufgabe", sagte Babbel über das Duell bei seinem Ex-Klub, "aber wir freuen uns auf das Spiel. Wir haben die Chance, etwas Außergewöhnliches zu schaffen und fahren nicht da hin, um einen Ausflug zu machen."

Babbels Mannschaft kann in der ausverkauften Münchner WM-Arena nahezu in Bestbesetzung antreten. Serdar Tasci (Knie) und Yildiray Bastürk (Knöchel) fallen zwar aus und Jan Simak ist wegen leichten Adduktorenproblemen ebenso fraglich wie Stamm-Verteidiger Matthieu Delpierre (Wadenprobleme). Doch zumindest bei Simak und Delpierre sehe es "für Samstag gut aus", meinte Babbel.

"Haben in der Rückrunde Sensationelles geleistet"

Der Coach versucht vor dem Süd-Schlager, den Druck von seinem Team zu nehmen. Ob sie Meister oder Vierter werde - sie habe "in der Rückrunde Sensationelles geleistet. Wenn wir noch einmal all" unsere Kräfte bündeln, Laufbereitschaft, Leidenschaft und Aggressivität zeigen und jeder sein Können bringt, haben wir eine gute Chance, in München zu bestehen."

Allerdings gibt Babbel auch zu, dass er großen Respekt vor dem kommenden Gegner hat - vor allem, weil dieser mit Jupp Heynckes und Hermann Gerland ein neues Trainergespann habe.

"Die beiden haben der Mannschaft wieder Leben eingehaucht. Dadurch haben sie noch mal mehr Selbstvertrauen bekommen. Gegen Hoffenheim habe ich einen anderen FC Bayern gesehen, als noch in den Wochen zuvor", sagte Babbel.

Dank Gomez auf Meisterkurs? Jetzt den Stuttgart-Star in Dein Fantasy-Team holen!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung