Uli Hoeneß blickt positiv in die Zukunft

Bundesliga-Aufschwung durch Krise

SID
Samstag, 16.05.2009 | 12:30 Uhr
Musste im Alter von 27 Jahren seine Profikarriere aufgrund chronischer Kniebeschwerden beenden
© Getty
Advertisement
Bundesliga
Fr23:00
Schalke-Mainz: Die Highlights vom Freitag
Ligue 1
St. Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
Sao Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man United -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Super Liga
Cacak -
Partizan
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna
Championship
Preston -
Aston Villa

Uli Hoeneß erwartet erhebliche Spuren der Wirtschaftskrise im Fußball und glaubt zugleich an einen Aufschwung der deutschen Vereine.

"Ich bin der Meinung, dass nicht der FC Bayern, sondern die gesamte Bundesliga in den kommenden Jahren etwas profitieren wird vom soliden Wirtschaften. Die Distanz wird trotz der irren Unterschiede bei den Fernsehgeldern etwas kleiner", sagte der Manager des deutschen Rekordmeisters in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ).

Hoeneß begründet seine Einschätzung mit Verweis auf die hoch verschuldeten Klubs in den anderen europäischen Top-Ligen aus Spanien, Italien und England. In Spanien gebe es zwölf Vereine, die nach deutschem Maßstab pleite seien, in Italien und England seien es jeweils fünf bis acht.

Europäische Vereine hoch verschuldet

"Wenn ich höre, dass Valencia an einem Spieler interessiert ist, muss ich mich halb totlachen. Mit 650 Millionen Euro Schulden frage ich mich, wo die nur einen Euro herbekommen wollen für einen neuen Spieler", sagte Hoeneß.

Die Banken seien nicht mehr bereit, ohne Sicherheiten Kredite zu vergeben. Der Manager glaubt, dass der FC Bayern bereits in der laufenden Saison näher an die vier, fünf Großen in Europa herangekommen ist.

"Leider sind wir auf ein Barcelona in Weltklasseform getroffen. Ich glaube, dass wir gegen fast alle anderen Mannschaften eine kleine Chance gehabt hätten", sagte Hoeneß über die Champions League, in der die Bayern nach einem 0:4 und einem 1:1 im Viertelfinale gegen Barca ausgeschieden waren.

Nerlinger als Nachfolger?

Zur Nachfolge auf seinem Posten bei den Münchnern erklärte Hoeneß, Christian Nerlinger spiele "in dem gesamten Konzept sicher eine Rolle. Aber wir haben gesagt, dass wir das im Herbst bekannt geben werden, möglicherweise passiert das schon etwas früher." Der FC Bayern müsse in eine neue Generation geführt werden, aber der Umbruch solle nicht abrupt erfolgen.

Drei Jahre nach Hoeneß Ende 2009 wolle sich Finanzvorstand Karl Hopfner zurückziehen, in drei bis fünf Jahren Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. "Da würde dem FC Bayern jetzt ein knapp Vierzigjähriger in einem bestimmten Bereich gut zu Gesicht stehen", meinte Hoeneß.

Mit dem künftigen Coach Louis van Gaal sieht der 57-Jährige seinen Klub sportlich für die Zukunft gerüstet. "Wir wollten immer einen Trainer, der dem Spiel des FC Bayern einen Stempel aufdrückt. Wer Louis van Gaal kennt, der weiß, dass er für einen besonderen Fußball steht, einen sehr taktisch geprägten.

"Für den Niederländer sei Disziplin sehr wichtig, er sage, der Einzelne sei wenig, die Mannschaft alles. Das hat er erfolgreich betrieben bei Ajax Amsterdam, beim FC Barcelona und jetzt in Alkmaar", sagte Hoeneß.

Bundesliga: Ergebnisse & Tabelle

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung