Büskens Trainerkandidat auf der Alm

SID
Donnerstag, 28.05.2009 | 14:30 Uhr
Mike Büskens wechselte als Spieler 1992 von Fortuna Düsseldorf nach Schalke
© Getty

Bundesliga-Absteiger Armina Bielefeld hat auf der Suche nach einem neuen Trainer die Fühler nach Mike Büskens ausgestreckt. Der Schalker gab an, zu Gesprächen bereit zu sein.

Der bisherige Schalker Interimscoach Mike Büskens ist einer der aussichtsreichsten Kandidaten auf den Trainerposten beim künftigen Zweitligisten Arminia Bielefeld.

"Ich weiß, dass Arminia bereits Erkundigungen über mich eingezogen hat", sagte Büskens der "Bild" und signalisierte Gesprächsbereitschaft: "Natürlich werde ich mir alles anhören und mich intensiv mit dem Konzept des Vereins auseinandersetzen."

Auch Rapolder und Wück im Lostopf

Ob auch Youri Mulder und Oliver Reck, mit denen der einstige "Euro-Fighter" bei beiden Aushilfsjobs in Schalke zusammenarbeitete, nach Ostwestfalen wechseln sollen, ist bisher nicht bekannt.

Als weitere Bielefelder Kandidaten gelten der allerdings auch bei Eintracht Frankfurt gehandelte Ex-Armine Uwe Rapolder (zurzeit TuS Koblenz) sowie der ehemalige Bielefelder Stürmer Christian Wück, der im Vorjahr Rot-Weiß Ahlen in die 2. Liga geführt hatte.

Büskens könnte von Magath lernen

Büskens' Zukunft bei Schalke 04 ist trotz eines Vertrages bis 2010 derzeit noch offen. Der neue Trainer Felix Magath hatte angekündigt, seinen Trainerstab vom VfL Wolfsburg mitbringen zu wollen.

Als Assistent von Magath tätig zu sein, kann sich der Ex-Profi aber durchaus vorstellen: "Ich denke, dass man gerade als junger Trainer von einem wie Magath viel lernen kann. Das fände ich schon reizvoll."

Mike Büskens im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung