Babbel startet Trainer-Ausbildung

SID
Mittwoch, 27.05.2009 | 16:29 Uhr
Markus Babbel schaffte als Trainer-Novize mit dem VfB den Sprung auf Rang drei der Bundesliga
© Getty
Advertisement
La Liga
Sa23.12.
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Stuttgarts Markus Babbel und 23 weitere Kandidaten starten ab Dienstag ihre DFB-Trainer-Ausbildung in Köln. Der Lehrgang an der Hennes-Weisweiler-Akademie dauert zehn Monate.

Teamchef Markus Babbel vom VfB Stuttgart ist der prominenteste Teilnehmer am 56. Fußballlehrer-Lehrgang des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Babbel, um dessen Teilnahmepflicht sich der VfB und der DFB lange Zeit gestritten hatten, wird gemeinsam mit 23 weiteren angehenden Coaches von Lehrgangsleiter Frank Wormuth ab Dienstag zehn Monate an der Hennes-Weisweiler-Akademie in Köln unterrichtet. Ende März 2010 stehen die Abschlussprüfungen auf dem Programm.

Chrsitian Ziege auch dabei

Babbel wird beim modifizierten Lehrgang unter anderem auf seinen früheren Nationalmannschafts-Kollegen Christian Ziege treffen.

Ziege hatte den Lehrgang im vergangenen Jahr aufgrund seiner damaligen Verpflichtungen bei Bundesligist Borussia Mönchengladbach abgebrochen und nimmt nun einen neuen Anlauf.

Lehrgang auf zehn Monate reduziert

Im Vergleich zum vorangegangenen Kurs, den Holger Stanislawski vom FC St. Pauli als Bester abschloss, reduziert sich die Lehrgangsdauer von elf auf zehn Monate.

"Die neuen Teilnehmer können sich bei ihren Vorgängern bedanken, denn durch deren Erfahrungen ist der aktuelle Lehrgang optimiert worden", sagte Wormuth: "Er kann für die Kandidaten auch berufsbegleitend funktionieren, ohne inhaltlich abzubauen."

DFB kommt aktiven Trainer entgegen

Mit der neuen Regelung kommt der DFB bereits aktiven Trainern entgegen. In der Vergangenheit hatte es immer wieder Kritik am Lehrgang gegeben. Die Kritiker monierten, dass die Trainer aufgrund des Lehrgangs ihre Teams vernachlässigen würden.

Der Blockunterricht verschiebt sich künftig um einen halben Tag nach vorne, sodass der jeweilige Kurs in den 20 Wochen der Anwesenheitspflicht in Köln am Montagmorgen und nicht mehr wie bisher am Montagmittag beginnt. Folglich endet der Unterricht am Mittwochabend statt am Donnerstagmittag.

Praxisbezug im Mittelpunkt

Große Bedeutung hat nach wie vor der Praxisbezug. Dies beginnt bereits mit der Präsenz bei der U-21-Europmeisterschaft vom 15. bis 29. Juni. In Schweden beobachten die 24 Teilnehmer zahlreiche Spiele und werten diese aus.

Weitere Praktika in Bundesliga- und Zweitligaklubs, den DFB-Landesverbänden sowie Nachwuchsleistungszentren schließen sich an. Insgesamt macht die Ausbildung in der Praxis drei Monate aus.

Die Teilnehmer des 56. Fußball-Lehrer-Lehrgangs:

Markus Babbel, Deniz Bakir, Mike Barten, Ronald Becht, Kyle Berger, Konrad Fünfstück, Marco Grote, Mario Himsl, Jörg Jakobs, Thomas Krücken, Torsten Lieberknecht, Dirk Lottner, Tomislav Maric, Matthias Mink, Tomas Oral, Jens Rasiejewski, Stefan Ruthenbeck, Ralf Santelli, Oliver Schäfer, Arie van Lent, Roland Vrabec, Tomasz Waldoch, Heiko Weber, Christian Ziege.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung