Allofs will Werder-Kader umbauen

SID
Donnerstag, 28.05.2009 | 12:29 Uhr
Bis zu 27 Millionen spült der Diego-Transfer in den nächsten Jahren in die Bremer Kasse
© Getty
Advertisement
La Liga
Sa13:00
El Clasico auf DAZN:
Real Madrid vs. Barcelona
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Bremens Sportdirektor Klaus Allofs will angesichts des bevorstehenden Abgangs von Diego den Bremer Kader umbauen. "Das Gesicht wird sich verändern", sagte Allofs.

Angesichts des bevorstehenden Abgangs von Spielmacher Diego zum italienischen Rekordmeister Juventus Turin hat Sportdirektor Klaus Allofs erhebliche Umbaumaßnahmen im Kader des DFB-Pokal-Finalisten Werder Bremen angekündigt.

Die Verpflichtung eines internationalen Topstars, der mit seinen Forderungen das Gehaltsgefüge sprengen könnte, kommt für den Werder-Boss aber trotz des Transfererlöse von knapp 25 Millionen Euro nicht in Frage.

Werder-Philosophie lebt weiter

Die Einnahme werde die Philosophie des Klubs nicht verändern, sagte Allofs der Tageszeitung "Die Welt". Da man in der kommenden Saison ohne die Teilnahme an der Champions League planen müsse, mache es keinen Sinn, Diego abzugeben und dafür einen Spieler zu verpflichten, der sich außerhalb des Bremer Gehaltsgefüges befinde.

"Große Ablösesummen sind meist gleichbedeutend mit großem Gehalt", sagte Allofs: "Wir wollen einen ausgeglichenen Haushalt haben, das zählt."

Marko Marin ein Kandidat

Gleichzeitig kündigte der 52-Jährige aber auch an, den Kader in allen Teilen anders aufstellen zu wollen, da Diego ein zentraler Spieler gewesen sei.

"Das Gesicht wird sich verändern", sagte Allofs und hat in Mönchengladbachs Jung-Nationalspieler Marko Marin einen potenziellen Zugang fest im Visier: "Wir haben schon bei Gladbach vorgefühlt, wie die Konditionen bei einem Wechsel wären."

Marin steht bei der Borussia noch bis 2010 unter Vertrag und soll Spekulationen zufolge knapp zehn Millionen Euro kosten. "Marko hat selbst gesagt, wie und wo er seine Zukunft sieht", sagte Allofs dem "Kölner Express".

Marko Marin im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung