Nach Funkel-Abgang

Bruchhagen will "Hurra-Fußball"

SID
Mittwoch, 27.05.2009 | 16:38 Uhr
Heribert Bruchhagen ist seit 2003 Vorstandsvorsitzender der Eintacht Frankfurt Fußball AG
© Getty
Advertisement
International
So17:00
Topspiel am Sonntag: Tottenham - Liverpool
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
St. Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
Sydney FC -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Super Liga
Roter Stern Belgrad -
Lucani
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Serie A
São Paulo -
Flamengo
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nizza
Championship
Leeds -
Sheffield Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Serie A
Milan -
Juventus
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Primera División
Atletico Madrid -
Villarreal
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Serie A
AS Rom -
Bologna
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
PSV
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
First Division A
Brügge -
Sint-Truiden
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo Verona
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
St. Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Serie A
Ponte Preta -
Corinthians
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Serie A
FC Turin -
Cagliari
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
La Coruna

Eintracht Frankfurts Vorstandschef Heribert Bruchhagen fordert vom neuen Coach Fußball im "Hurrastil". Der neue Trainer solle Aufbruchstimmung vermitteln, so Burchhagen.

Vorstandschef Heribert Bruchhagen von Eintracht Frankfurt hat bei der Suche nach einem Nachfolger für Trainer Friedhelm Funkel das Anforderungsprofil erstellt und fordert vom neuen Coach Fußball im "Hurrastil".

"Der neue Trainer soll eine Aufbruchstimmung vermitteln. Wir wollen mit attraktiverem Spiel unser Publikum zurückgewinnen. Wir wissen, woher die Unzufriedenheit der Kunden rührt. Ich wünsche mir schnellere Angriffe und eine präzisere Attacke", sagte Bruchhagen.

Skibbe, von Heesen, Labbadia oder Rapolder?

Als Nachfolger sind der im Februar beim türkischen Topklub Galatasaray Istanbul entlassene Michael Skibbe sowie Thomas von Heesen und Bruno Labbadia, derzeit noch bei Pokalfinalist Bayer Leverkusen beschäftigt, im Gespräch.

Zudem scheint Bruchhagen seine Fühler nach Uwe Rapolder von Zweitligist TuS Koblenz ausgestreckt zu haben. Rapolder wollte eine mögliche Anfrage der Hessen am Mittwoch nicht kommentieren.

Eine Alternative wäre zudem der frühere Frankfurter Profi Rudi Bommer, zuletzt Coach beim MSV Duisburg.

Trainer soll "zeitnah" präsentiert werden

Bruchhagen ist zuversichtlich, "zeitnah" einen neuen Trainer präsentieren zu können. Mit drei oder vier potenziellen Kandidaten will er Gespräche führen.

Dass er trotz finanziell eingeschränkter Möglichkeiten dennoch einen Hochkaräter an Land ziehen könnte, wollte der Frankfurter Vorstandschef nicht gänzlich ausschließen.

"Auch ein Trainer, der zuvor 1,8 Millionen Euro verdient hat, wird sich nicht davor scheuen, zu Eintracht Frankfurt zu wechseln. Die Trainer suchen einen Job in der Bundesliga", meinte der 60-Jährige.

Bernd Schuster kein Thema

Kein Thema ist eine Verpflichtung von Trainer Bernd Schuster. Der ehemalige Coach von Real Madrid passt beim deutschen Meister von 1959 nicht ins Gehaltsgefüge.

"Wir haben auch bei der Trainersuche finanzielle Zwänge", sagte Finanzvorstand Thomas Pröckl, dem für die kommende Saison zwei Millionen Euro weniger als zuletzt zur Verfügung stehen.

"System funktioniert ausgezeichnet"

Ebenfalls nicht zur Debatte steht, dass Bruchhagen einen Sportdirektor zur Seite gestellt bekommt. "Unser System funktioniert ausgezeichnet", sagte Bruchhagen.

Vorstandskollege Pröckl fügte hinzu: "Wir haben seit der Saison 2002/2003 einen Transferüberschuss von 1,2 Millionen Euro erwirtschaftet, da können wir in Gänze nicht ganz so schlecht gelegen haben", sagte Pröckl.

Der aktuelle Kader von Eintracht Frankfurt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung