Heldt fordert "beste Leistung" von Referees

SID
Freitag, 15.05.2009 | 14:27 Uhr
Horst Heldt unterstützt die Schiedsrichter-Kritik von Jens Lehmann
© sid
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Vissel Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Horst Heldt vom VfB Stuttgart fordert eine verbesserte Leistung der Schiedsrichter im Meisterschafts-Endspurt. "Es geht für die Vereine um sehr viel", so der Manager des VfB.

Manager Horst Heldt vom Bundesligisten VfB Stuttgart hat Torwart Jens Lehmann nach dessen Schiedsrichter-Kritik unterstützt.

"Im Prinzip gleicht sich in einer Saison alles aus, aber wir haben zum Beispiel in dieser Saison noch keinen einzigen Elfmeter erhalten. Ich erwarte auch, dass die Schiedsrichter ihre beste Leistung geben. Es geht für die Vereine um sehr viel", sagte der Manager vor dem letzten Heimspiel am Samstag (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Premiere) gegen den Abstiegskandidaten Energie Cottbus auf einer Pressekonferenz.

Heldt: "Am Dienstag wurden in drei Spielen Fehler gemacht"

Heldt äußerte zwar Verständnis für Fehlentscheidungen der Unparteiischen, verwies aber zugleich auf eine Häufung fragwürdiger Entscheidungen am vergangenen Spieltag, als beispielsweise gegen Bayern München zweimal der berechtigte Elfmeterpfiff ausblieb.

"Es ist auch niemand von Fehlern frei, aber am Dienstag wurden in drei Spielen Fehler gemacht", sagte Heldt.

Lehmann hatte sich zuletzt massiv über die Schiedsrichter beschwert. "Bei normalen Entscheidungen wären wir schon Meister", hatte der 39-Jährige gesagt.

Gomez-Einsatz nur bei vollständiger Genesung

Teamchef Markus Babbel hofft derweil auf die rechtzeitige Genesung von Torjäger Mario Gomez. "Er spielt nur, wenn er zu 100 Prozent fit ist", sagte Babbel. Die vermeintlich leichte Partie gegen Cottbus sei "brutal wichtig".

Im Titelkampf ist zwei Spieltage vor Schluss die Hoffnung auf die Schale nun auch für die Schwaben offiziell erlaubt. "Sie dürfen auch träumen, wenn sie einen Titel vor ihren Augen haben", sagte Heldt.

"Wir sind abhängig davon, dass andere Mannschaften Fehler machen, wir dürfen uns keinen Fehler erlauben. Die Spieler können sagen und träumen, was sie wollen, solange sie das Spiel gegen Cottbus nicht vergessen und alles tun, um zu gewinnen", sagte Babbel.

Der Kader des VfB Stuttgart

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung