Meyer und Steinhaus Schiedsrichter des Jahres

SID
Freitag, 29.05.2009 | 11:52 Uhr
Bibiana Steinhaus leitete als erste Frau Spiele in der 2. Bundesliga
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Sa14.07.
Liverpool-Test: Wie gut sind Klopps Reds in Form?
Club Friendlies
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Florian Meyer und Bibiana Steinhaus sind vom DFB zu den Schiedsrichtern des Jahres gewählt worden. Für Steinhaus ist es die dritte Auszeichnung in Folge.

Große Ehre für die Referees Florian Meyer und Bibiana Steinhaus: Das Duo wurde vom Schiedsrichter-Ausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zum "Schiedsrichter des Jahres" und zur "Schiedsrichterin des Jahres" gewählt.

Für den 40-jährigen Meyer (Burgdorf) ist es eine Premiere, die 30-jährige Steinhaus (Hannover) feierte bereits das Triple nach ihren Auszeichnungen von 2007 und 2008.

Rainer Koch lobt Florian Meyer

"Meyer hat in der gerade zu Ende gegangenen Saison sehr gute Leistungen in schwierigen Bundesligaspielen und Begegnungen auf europäischer Ebene gezeigt, so dass er zu Recht gewählt worden ist", lobte der für das Schiedsrichter-Wesen zuständige DFB-Vizepräsident Rainer Koch.

Kanzleileiter Meyer ist seit 1998 Bundesliga-Referee und hat bislang insgesamt 169 Spiele der deutschen Spitzenklasse geleitet.

Seit 2002 steht er auf der FIFA-Liste und war seither bei 15 A-Länderspielen und 30 Begegnungen der UEFA-Klubwettbewerbe im Einsatz.

Steinhaus "hat sich großen Respekt erworben"

Besonders erfreut zeigte sich Koch auch über die Leistungen von Steinhaus, "die sich besonders mit ihren Spielleitungen in der 2. Bundesliga großen Respekt erworben hat". Als erste Unparteiische überhaupt leitet die Polizistin seit 2007 Begegnungen in der 2. Bundesliga und außerdem seit acht Jahren Spiele in der Männer-Regionalliga.

Länderspiele als Höhepunkte

In der Frauen-Bundesliga war Steinhaus bei 74 Begegnungen im Einsatz.

Zu den bisherigen Höhepunkten ihrer Laufbahn gehört die Leitung von neun A-Länderspielen und neun Begegnungen im Europapokal-Wettbewerb der Frauen.

"Sie hat sich in der 2. Liga als eine zuverlässige Schiedsrichterin etabliert, die dort auch in schwierigen Spielleitungen bestehen konnte. Zudem kann sie auf ein erfolgreiches Abschneiden bei der U-20-Frauen-WM im vergangenen Jahr in Chile zurückblicken", erklärte Volker Roth, der Vorsitzende des DFB-Schiedsrichter-Ausschusses.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung