Berliner Ebert droht gegen HSV auszufallen

SID
Freitag, 01.05.2009 | 14:16 Uhr
Hertha-Mittelfeldspieler Patrick Ebert laboriert an einer Mittelfußprellung
© sid
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Hertha BSC Berlin muss im Bundesliga-Spiel gegen Hamburg wegen einer Mittelfußprellung eventuell auf Patrick Ebert verzichten. Sein Einsatz entscheidet sich kurzfristig.

Bundesligist Hertha BSC Berlin bangt vor dem Auswärtsspiel beim Hamburger SV am Sonntag (16.45 Uhr im LIVE-TICKER und bei Premiere) um Mittelfeldspieler Patrick Ebert.

Der 22-Jährige laboriert an einer Mittelfußprellung. Über den Einsatz von Ebert soll daher erst kurzfristig entschieden werden.

Dardai kehrt zurück

Definitiv verzichten muss Hertha-Trainer Lucien Favre beim HSV auf Kapitän Arne Friedrich (Knie-OP), Abwehrspieler Leandro Cufre (Innenbandriss im Knie) und Andrej Woronin (Rotsperre). Dafür kehrt Mitteldspieler Pal Dardai nach seiner Gelbsperre wieder zurück.

Jetzt kostenlos online kicken und tolle Preise gewinnen: In Empire of Sports!

Berlins Manager Dieter Hoeneß ist vor dem Gastspiel an der Elbe optimistisch: "Wenn wir beim HSV gewinnen, dann ist alles möglich.

Das Entscheidende in der Saison-Endphase ist, das man noch zusetzen kann. Ich bin sehr zuversichtlich, dass unser Team kräftemäßig nicht schlapp machen wird", sagte Hoeneß.

Patrick Ebert im Steckbrief

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung