Fussball

Marin vor Einigung mit Werder Bremen

Von Johannes Rupprechter
Freitag, 15.05.2009 | 11:00 Uhr
Sagt Jung-Nationalspieler Marko Marin "Ja" zu Werder?
© Getty

Der Wechsel von Marko Marin zu Werder Bremen rückt offenbar immer näher: Nach Medienberichten soll Marin bei den Werderanern einen Vierjahresvertrag erhalten. Eine offizielle Bestätigung der Vereine und des Spielers steht aber noch aus. Die Ehe zwischen Tranquillo Barnetta und Bayer Leverkusen steht derweil vor dem Aus - der Schweizer will im Sommer weg. Hoffenheim ist an einem brasilianischen Flitzer dran und Arnold Bruggink verlängert in Hannover.

updateWerder Bremen scheint den HSV im Poker um Marko Marin ausgestochen zu haben. Nach einem Bericht des "Kicker" steht der kleine Dribbler kurz davor, einen Vierjahresvertrag bei den Bremern zu unterschreiben. 

Zuvor berichtete schon die bosnische Zeitung "Fokus", dass der Deal mit dem Noch-Gladbacher (Vertrag bis 2010) unter Dach und Fach sei.

Allofs will Wechsel noch nicht bestätigen

Marin soll sieben bis acht Millionen Euro kosten. Noch will Manager Klaus Allofs den Coup nicht bestätigen: "Dass es perfekt ist, kann ich nicht bestätigen. Wir respektieren bei unseren Bemühungen, dass die Saison noch läuft", so Bremens Sportdirektor gegenüber der "Bild".

Barnetta will weg von Bayer: Die Zeichen zwischen Bayer Leverkusen und Tranquillo Barnetta stehen auf Trennung. Der 23-jährige Mittelfeldspieler sagte gegenüber der Schweizer "Blick": "Die Chancen sind groß, dass ich Leverkusen nach dieser Saison verlasse. Ich bin schon lange hier, und ein Wechsel in eine andere Liga würde mir wohl gut tun." Zuletzt wurde Bayern-Leihgabe Toni Kroos dem 43-maligen Schweizer Nationalspieler des Öfteren vorgezogen.

Bei seinen Wechselabsichten will Barnetta, der bei der Werkself noch einen Kontrakt bis 2010 besitzt, aber nichts überstürzen. "Ich mache nicht irgendeinen Wechsel. Es muss schon passen. Ich bin mir sicher, dass ich einen passenden Klub finde, wenn ich in die Offensive gehe", so der ehemalige U-17-Europameister, der seit 2005 für Bayer spielt. Zuletzt wurde Barnetta immer wieder mit italienischen Top-Klubs in Verbindung gebracht.

Rangnick angelt mal wieder nach Brasilianer: 1899 Hoffenheim hat seine Fühler auf der Suche nach Verstärkungen für die kommende Spielzeit einmal mehr in Südamerika ausgestreckt. Wie die brasilianische Ausgabe von "goal.com" berichtet, ist der Herbstmeister an Maicosuel interessiert. Der offensive Mittelfeldakteur spielt aktuell für den brasilianischen Klub Botafogo, gehört aber Desportivo Brasil, wo er noch bis 2012 unter Vertrag steht.

Der Berater des 22-jährigen Brasilianer verriet dem Portal: "Die Summe, die Botafogo für einen Kauf bietet, ist viel niedriger als zunächst vereinbart. Die Summe, die Hoffenheim zahlen will, ist indes doppelt so hoch." Rechtsfuß Maicosuel, der sich bei Palmeiras und Cruzeiro nicht durchsetzen konnte, besticht bei Botafogo vor allem durch seine Schnelligkeit. Der Außenbahn-Spieler wäre nach Fabricio, Luiz Gustavo, Carlos Eduardo und Wellington der fünfte Samba-Kicker im Rangnick-Team.

96 verlängert mit Bruggink: Hannover indes hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit dem niederländischen Mittelfeldspieler Arnold Bruggink um ein weiteres Jahr verlängert. Verzeichnet der 31-Jährige in der kommenden Spielzeit 20 oder mehr Einsätze, wird der Kontrakt um weitere zwölf Monate ausgedehnt. Bruggink, der 2006 vom SC Heerenveen zu den Niedersachsen wechselte, kam in der Rückrunde auf 15 Scorerpunkte (fünf Tore/zehn Assists).

Abwehrwechsel in Stuttgart: Laut "Stuttgarter Zeitung" ist der VfB an einer Verpflichtung von Wolfsburgs Alexander Madlung interessiert. Im Gegenzug soll der VfL ein Auge auf Khalid Boulahrouz geworfen haben.

News & Gerüchte vom Donnerstag

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung