Magath gegen sein Karma

Von SPOX
Freitag, 08.05.2009 | 21:32 Uhr
Felix Magath und der VfL können mit Stuttgart einen Titelkandidaten eliminieren
© Getty
Advertisement
NFL Draft
Fr27.04.
Wo landet der deutsche Wide Receiver?
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
Ligue 1
Caen -
Toulouse
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ de Chile
A-League
Newcastle Jets -
Melbourne City
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
A-League
FC Sydney -
Melbourne Victory
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Super Liga
Napredak -
Roter Stern
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
FC Tokyo
1. HNL
Slaven Belupo -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
PSG
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Premier League
Lok Moskau -
Zenit
Premier League
West Bromwich -
Tottenham
Primera División
Bilbao -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Primera División
Celta Vigo -
La Coruna
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Villarreal -
Valencia
Serie A
Juventus -
Bologna
Primeira Liga
Sporting -
Benfica
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)
J1 League
Hiroshima -
Kobe
Primera División
Málaga -
Alavés
Serie A
Udinese -
Inter Mailand
Premier League
Man City -
Huddersfield
Ligue 1
St. Etienne -
Bordeaux
Serie A
Lazio -
Atalanta
Serie A
SPAL -
Benevento
Serie A
Chievo Verona -
Crotone
Serie A
CFC Genua -
Florenz
Serie A
Neapel -
FC Turin
Ligue 1
Lyon -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Monaco
Ligue 1
Dijon -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Angers
Ligue 1
Nantes -
Montpellier
Ligue 1
Rennes -
Straßburg
Premier League
Chelsea -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Burnley (Delayed)
Primera División
FC Barcelona -
Real Madrid
Primeira Liga
FC Porto -
Feirense

Wird es noch mal spannend im Kampf um die Schale oder marschieren die Wölfe ungehindert in Richtung Meisterschaft? Am Samstag muss die Mannschaft um Noch-Trainer Felix Magath ins Schwabenland zum VfB Stuttgart reisen. Ein Stolperstein? Die Bayern kämpfen in Cottbus um den Anschluss. Und das ohne Franck Ribery. Der Franzose sitzt nur auf der Bank. Die Samstagspartien des 31. Spieltags der Bundesliga (15.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Premiere) im SPOX-Sixpack.

Die Samstagsspiele der Bundesliga im Überblick:

Energie Cottbus - Bayern München

Duell des Spiels: Das gute alte Fern-Duell. Energie gegen Bochum, Bielefeld, Gladbach und den KSC: Diese fünf machen den Abstieg unter sich aus. Für Cottbus im Saisonfinale freilich nichts Neues. Im letzten Jahr retteten sich die Lausitzer im Schlussspurt mit einer Serie von fünf Heimsiegen in Folge. Der erste davon gelang am 15. März 2008 - 2:0 gegen, genau, die Bayern. Auch jetzt hat Energie schon wieder zwei Heimspiele in Folge gewonnen. Die Bayern dagegen gewannen nur zwei der letzten sieben Auswärtsaufgaben. Im Fernduell gegen Wolfsburg, Stuttgart, Hertha und den HSV um Meisterschaft und Champions League wäre ein Dreier allerdings Pflicht.

Zahl des Spiels: 64. So alt nämlich wird Bayern-Coach Jupp Heynckes am Samstag bei seinem ersten Auswärtsauftritt - gleichzeitig sein 150. Bundesligaspiel als Bayern-Trainer und die Chance, die 300-Punkte-Marke in Auswärtsspielen zu knacken. Das schafften vor ihm erst drei andere Trainer: Otto Rehhagel, Udo Lattek und Ottmar Hitzfeld.

Zitat des Spiels: "Dimitar Rangelov ist effektiver als Luca Toni" (So steht's auf der Energie-Homepage. Der Beleg: Rangelov macht aus 17,3 Prozent seiner Torschüsse einen Treffer, Tonis Quote liegt bei 15 Prozent.)

VfB Stuttgart - VfL Wolfsburg

Duell des Spiels: Felix Magath gegen das schlechte Karma. Wie reagieren die Spieler auf das Bekanntwerden seines Abschieds? Wie geht Magath mit der ziemlich skurrilen Situation um? Die beste Antwort wäre natürlich ein Sieg im deklarierten Endspiel in Stuttgart. Bei einer Niederlage dagegen werden sich Mannschaft und Trainer unangenehme Fragen anhören müssen. Der Trainer des Tabellenführers verhandelt mitten im Saisonfinale nebenher mit Schalke und plant dort schon für das neue Jahr: Der ganze Vorgang ist absurd genug, um noch für richtig Unruhe zu sorgen.

Zahl des Spiels: 19. So viele Tore haben Edin Dzeko und Mario Gomez in dieser Saison jeweils erzielt. Wenn man Elfmetertore nicht mitzählt, treffen damit die beiden gefährlichsten Stürmer der Bundesliga aufeinander. Denn beide liegen jeweils ohne einen verwandelten Elfmeter gemeinsam mit Patrick Helmes (3 Elfmetertore) auf Rang zwei der Torjägerliste. Der Führende Grafite erzielte 8 seiner 23 Tore per Elfmeter.

Zitat des Spiels: "Die Mannschaft und ich sind einhundert Prozent bei der Sache. Die Partie ist wie ein Endspiel für uns." (Felix Magath)

Hannover 96 - Eintracht Frankfurt

Duell des Spiels: Geplatzte Träume gegen geplatzte Träume. Mit riesigen Ambitionen waren beide Klubs in die Saison gestartet: Das Stigma der Mittelmäßigkeit wollten sie ablegen und stattdessen zum Angriff auf den UEFA-Cup blasen. Ein Dreivierteljahr später sieht die Realität so aus: Hannover ist zwölfter, Frankfurt ist 13. Im direkten Duell geht es um die Goldene Ananas, nach oben geht nichts mehr, noch unten brennt auch nichts mehr an - graues, graues Mittelmaß.

Zahl des Spiels: 30. Mit 30 Punkten liegt Hannover auf Rang acht der Heimtabelle, nur zwei Punkte entfernt von den Bayern - und damit vom Traumziel UEFA-Cup-Platz. Das die 96er aber bis zur vergangenen Woche noch gegen den Abstieg spielten, liegt an der skandalösen Auswärtsbilanz: Nur 5 Punkte in 15 Partien mit satten 40 (!) Gegentoren: klarer Platz 18

Zitat des Spiels: "Vielleicht unser schlechtestes Saisonspiel" (96-Coach Dieter Hecking über die 0:4-Klatsche in Frankfurt in der Hinrunde)

Borussia Dortmund - Karlsruher SC

Duell des Spiels: Giovanni Federico gegen seine Zukunftsängste. Mit 19 Saisontoren ballerte der 28-Jährige den KSC einst in die Bundesliga. Später wechselte er nach Dortmund, nun ist er, leihweise, wieder zurück in Karlsruhe. Anders als zuletzt beim BVB spielt Federico dort zumindest - aber er trifft nicht. Nur zwei Tore und zahlreiche kläglich versiebte Großchancen stehen zu Buche. Die Verantwortlichen sind unzufrieden, eine weitere Verpflichtung ist mehr als unwahrscheinlich. Auch beim BVB, wo er noch bis 2010 Vertrag hat, hat er unter Jürgen Klopp kaum Perspektiven. Vielleicht nutzt er ja am Samstag die Chance, sich in Dortmund auf dem kurzen Dienstweg wieder ins Gedächtnis zu rufen...

Jetzt in Goalunited ein eigenes Team gründen und gewinnen!

Zahl des Spiels: 4. Nur vier Spiele verlor Borussia Dortmund in dieser Saison - Ligaspitze! Nach zuletzt sechs Siegen in Folge (Vereinsrekord) klopft der BVB wieder heftig an die Tür nach Europa. Für den KSC dagegen heißt es: Nach dem letzten Strohhalm greifen! Vier Punkte sind es nämlich jetzt schon auf das rettende Ufer...

Zitat des Spiels: "So eine Serie haben wir alle noch nie erlebt, das fühlt sich richtig geil an." (Dortmunds Nelson Valdez im SPOX-Interview)

Hertha BSC Berlin - VfL Bochum

Duell des Spiels: Bochums Angriff gegen die Schlafmützen. Leider fehlt Stanislav Sestak, der die letzten fünf Auswärtstore des VfL gemacht hat -  drei davon noch vor der Pause. Die Berliner verpennten zuletzt gern die erste Hälfte und lagen in vier der letzen fünf Spiele zur Halbzeit mit 0:1 zurück. Trotzdem gewann die Hertha elf der letzten zwölf Heimspiele. Darum kämpft Berlin auch um den Titel - und Bochum gegen den Abstieg.

Zahl des Spiels: 1. Zwölf Spiele gewann Berlin bislang in dieser Saison mit nur einem Tor Unterschied. Nach Hamburg das zweiteffektivste Team der Liga. Allein durch Treffer in den letzten fünf Minuten erkämpfte sich die Hertha den Liga-Höchstwert von acht Punkten.

Zitat des Spiels: "Ich habe etwas gut zu machen. Wenn wir vier Siege holen werden wir Meister. Wolfsburg kann bei seinem Restprogramm noch dreimal verlieren." (Hertha-Stürmer Andrej Woronin ist nach seiner Drei-Spiele-Sperre wieder voller Tatendrang.)

1899 Hoffenheim - 1. FC Köln

Duell des Spiels: Hoffenheim gegen die Flaute. Der Herbstmeister ist mit zwölf Spielen ohne Sieg die schlechteste Mannschaft der Rückrunde. Die Torfabrik der Hinrunde trifft nicht mehr. Die letzten beiden Heimspiele gingen zu Null verloren, in den letzten neun Spielen blieb das Team von Ralf Rangnick sechs Mal ohne eigenen Treffer.

Zahl des Spiels: 4. In den letzten vier Spielen kassierte Hoffenheim vier Platzverweise. Geht es nach Trainer Ralf Rangnick sind das exakt vier zu viel.

Zitat des Spiels: "So lange der Klassenerhalt noch nicht in trockenen Tüchern ist, dürfen wir nicht nachlassen. Ich werde deshalb für die entsprechende Grundstimmung in der Mannschaft sorgen." (FC-Coach Christoph Daum als Motivations-Künstler)

Der 31.Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung