Rangnick-Drohung wegen Holtby-Absage?

Von Haruka Gruber
Sonntag, 03.05.2009 | 13:46 Uhr
Lewis Holtby ist U-19-Nationalspieler und der Shootingstar beim Zweitligisten Aachen
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

EXKLUSIVNach Hoffenheims Absturz ist Ralf Rangnick stinksauer und spricht von Abschied. Womöglich gab ihm der geplatzte Wechsel von Lewis Holtby den Rest.

Es war ein nicht zu erwartender Ausbruch. Trotz der 0:4-Klatsche in Wolfsburg. Trotz der Serie von zwölf sieglosen Spielen. Trotz des beispiellosen Absturzes von Platz eins im Winter auf neun.

"Mit Mittelmaß kann ich mich nicht identifizieren. Ich bin nicht bereit, weitere Rückschritte in Kauf zu nehmen", drohte Hoffenheims Trainer Ralf Rangnick in der "BamS"  unverhohlen mit einem Weggang und erzürnte damit 1899-Mäzen Dietmar Hopp.

"Ich lasse mich nicht erpressen. Es ist der falsche Zeitpunkt, wenn der Trainer nach solch einer Vorstellung sein Bleiben in Frage stellt", sagte der 69-Jährige ungewohnt deutlich.

Will Rangnick mehr Geld für Transfers?

Offenbar ist Rangnick zur Erkenntnis gekommen, dass die Mannschaft nach der desolaten Rückrunde erheblich verstärkt werden muss, um die hochtrabenden Ziele zu erreichen. Von sechs bis sieben Zugängen ist die Rede. Doch Geldgeber Hopp stellt insgesamt nur zehn Millionen Euro für Transfers zur Verfügung - offenbar zur Verärgerung von Rangnick.

"Meine Vorgabe war, dass ich Hoffenheim in die Bundesliga führen wollte. Mir wurde gesagt: 'Dann geht es richtig los'", so Rangnick. Dennoch bleibt bei aller Verärgerung die Frage: Warum brach es nach der Partie in Wolfsburg derart aus ihm heraus?

Eine mögliche Erklärung: die Absage des umworbenen Lewis Holtby. "Er hat in dieser Woche Hoffenheim davon unterrichtet, dass er das Angebot nicht annehmen wird", sagte sein Berater Thomas Noack zu SPOX.

Bessere Perspektive als in Hoffenheim

Holtby galt als einer von Rangnicks Wunschkandidaten. Der erst 18-jährige Flügelstürmer von Alemannia Aachen hätte perfekt in die Philosophie von Rangnick gepasst: jung, talentiert, technisch versiert und - was Rangnick besonders wichtig ist - noch formbar.

Doch Holtby sieht seine Zukunft bei einem anderen Verein, dabei galt Hoffenheim als Topfavorit auf die Verpflichtung. Unter anderem sollen Bremen, Wolfsburg, Leverkusen, Dortmund und Berlin am deutschen U-19-Nationalspieler interessiert sein. Einen Korb handelte sich vor Hoffenheim bereits Schalke ein.

"Lewis hat nicht aus finanziellen Gründen Hoffenheim abgesagt", erklärt Noack. "Es ist nur so, dass die Tendenz ganz klar zu einem anderen Klub zeigt, wo er die besseren Perspektiven sieht."

Der beispiellose Absturz von Hoffenheim

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung