Gladbachs Bailly im Visier - Lahm bleibt

Von SPOX
Mittwoch, 27.05.2009 | 23:46 Uhr
Logan Bailly wechselte im Winter für 2,5 Millionen Euro von Standard Lüttich zu Mönchengladbach
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Nach der geschafften Qualifikation für die Champions League treibt der FC Bayern seine Personalplanungen mit Nachdruck voran.

Mit der Verpflichtung von Mario Gomez wurde ein Wunschspieler an die Isar gelockt. Nach Anatolij Tymoschtschuk, Ivica Olic, Alexander Baumjohann und Andreas Görlitz der fünfte Neuzugang.

Der sechste könnte in den nächsten Tagen oder Wochen ein Torhüter sein. Uli Hoeneß bestätigte kürzlich, dass Manuel Neuer der einzige Torhüter ist, der "uns zurzeit interessiert". Von Schalke und dem Spieler gab es aber umgehend Absagen.

Galatasaray und Bayern interessiert

Ein Ersatz scheint aber schon gefunden zu sein. Wie die "L'Equipe" berichet, haben die Münchner Interesse an Gladbachs Keeper Logan Bailly.

"Ich werde von Galatasaray und Bayern umworben", zitiert das Blatt den Belgier. Bailly wechselte erst im Winter von Standard Lüttich zur Borussia, rettete die Fohlen mit seinen Paraden einige Punkte und den Klassenerhalt. Ex-Bayern-Torhüter Jean Marie Pfaff lobte ihn bei SPOX schon nach seinem Wechsel in den höchsten Tönen.

Fünf Stürmer für zwei Plätze

Die Personalie im Tor wird den FC Bayern ebenso weiter beschäftigen, wie im Sturm. Durch den Wechsel von Gomez haben die Münchner nun fünf Stürmer für zwei Plätze. Laut Hoeneß werden sie aber keinen wegschicken, solange es einen gültigen Vertrag gibt.

"Wenn sich einer dem Konkurrenzkampf aber nicht stellen will, werden wir uns zusammensetzen und eine Lösung finden", meinte der Manager am Rande eines Testspiels in Kaufbeuren (11:0).

"Luca hat nicht vor, die Bayern zu verlassen"

Über einen möglichen Abgang von Luca Toni wird weiter spekuliert. Der Berater des Italieners dementierte Wechselwünsche allerdings umgehend. "Bayern ist ein großer Verein mit großen Projekten. Luca fühlt sich wohl, hat noch zwei Jahre Vertrag hier und nicht vor, die Bayern zu verlassen", sagte Tullio Tinti gegenüber dem italienischen TV-Sender "Antenna 3".

Ob Toni bei einem Angebot vom AC Milan schwach werden könnte, wollte Tinti nicht beantworten: "Das sind momentan reine Spekulationen. Aber im Fußball ist es wie im Leben: Man weiß nie, was passieren wird."

Lahm bleibt definitiv

Was nicht passieren wird, ist ein Wechsel von Philipp Lahm zum FC Barcelona. Der Außenverteidiger bestätigte gegenüber der "Abendzeitung", dass er definitiv auch nächste Saison in München bleiben werde.

Schließlich habe er seinen Vertrag Anfang des Jahres nicht ohne Grund verlängert.

"Ich will mit dem FC Bayern wieder Erfolg haben. Der Anspruch ist natürlich, Titel zu gewinnen - und vor allem in der Champions League eine wichtige Rolle zu spielen. Wir haben dieses Jahr, trotz einer turbulenten Saison, das Viertelfinale erreicht und bis zum Barcelona-Spiel sehr gut gespielt, deshalb bin ich zuversichtlich, dass es in den nächsten Jahren eine Verbesserung gibt", so Lahm.

So könnte der FC Bayern 2009/10 aussehen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung