Ab jetzt sind Patzer verboten

Von SPOX
Sonntag, 03.05.2009 | 12:30 Uhr
Die Freude von Uli Hoeneß (l.) und Jupp Heynckes nach dem Sieg über Gladbach war groß
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Mit dem 2:1-Sieg gegen Gladbach hat der FC Bayern im Spiel eins nach Jürgen Klinsmann seine Meisterschaftschancen am Leben gehalten. Nach der Partie sprach Manager Uli Hoeneß über die Suche nach einem neuen Trainer und Torhüter, die Kritik an Toni und Lell und die Personalie Tymoschtschuk.

Frage: Herr Hoeneß, wie haben Sie das Debüt von Jupp Heynckes und Hermann Gerland gesehen?

Uli Hoeneß: Ich freue mich für sie, dass wir den Sieg eingefahren haben. Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf meiner Meinung nach nicht wider, weil wir Chancen für drei Spiele hatten. Ich bin aber immer sehr glücklich, wenn wir viele Chancen haben, dann machen wir auch irgendwann die Tore.

Frage: Tore, die Luca Toni diesmal nicht gemacht hat.

Hoeneß: Ich muss Luca Toni trotzdem loben. Er hat sehr, sehr gut gespielt, weil er viel für die Mannschaft getan hat, unglaublich gearbeitet hat und nur im Abschluss Pech hatte, beziehungsweise der Torwart fantastisch gehalten hat.

Frage: Wann ist Miroslav Klose eigentlich wieder einsatzfähig?

Hoeneß: Miro kann am nächsten Samstag mit Sicherheit noch nicht, aber bald. So weit ich weiß, soll er am Dienstag wieder mit der Mannschaft trainieren. Wenn alles gut geht, spielt er spätestens gegen Leverkusen.

Jetzt kostenlos online kicken und tolle Preise gewinnen: In Empire of Sports!

Frage: Wie beurteilen Sie Heynckes' Arbeit bis dato?

Hoeneß: Wie ich gehört habe, sind die Spieler sehr zufrieden mit ihm. Er hat viel im technisch-taktischen Bereich und viel mit dem Ball gearbeitet, viele Standards geübt. Jupp ist bei der Mannschaft bisher ganz gut angekommen, in Zusammenarbeit mit Hermann Gerland, der ja auch sehr viel dazu beigetragen hat, dass die Stimmung in der Mannschaft sehr gut ist.

Frage: Zum Beispiel mit seiner Aktion, um den halben Platz zu rennen, um Philipp Lahm eine Trinkflasche zu bringen. Was haben Sie sich da gedacht?

Hoeneß: Ich habe ihn gefragt, ob er vorher oder nachher ein Sauerstoffzelt braucht. Aber ich denke, das ging so auch.

Frage: Hat der vierte Offizielle noch was dazu gesagt?

Hoeneß: Ich glaube nicht. Er war ja nur Wasserwerfer, insofern war das im Rahmen.

Frage: Ist die Meisterschaft durch das 4:0 von Wolfsburg gegen Hoffenheim jetzt vorentschieden?

Hoeneß: Die spielen nächste Woche in Stuttgart - ich denke nicht, dass da irgendwas schon entschieden ist. Ich denke eher, dass sich das bis zum letzten Spieltag hinziehen wird. Wie Sie gesehen haben, ist alles möglich. Wer hätte denn gedacht, dass Wolfsburg in Cottbus verliert? Natürlich darf man sich in dieser Phase jetzt keine Blöße mehr geben, denn wer jetzt patzt, wird es schwer haben, Meister zu werden.

Frage: Sind sie froh, dass Stuttgart nur Unentschieden gespielt hat?

Hoeneß: Natürlich sind wir nicht unglücklich, dass sie zwei Punkte verloren haben. Die Stuttgarter habe ich stark auf der Rechnung, weil sie einen Lauf haben. Das scheint da gerade sehr gut zu funktionieren.

Frage: Bis wann gibt es denn eine Entscheidung, wer nächste Saison Trainer wird?

Hoeneß: Ende Mai gehen die Spieler in den Urlaub. Bis dahin wollen wir einen Trainer präsentieren, damit die Spieler wissen, woran sie sind. Wir werden es Ihnen nicht vorenthalten, aber fühlen uns nicht unter großem Zeitdruck. Wir haben das Gefühl, dass die Mannschaft bei Jupp Heynckes und Hermann Gerland in guten Händen ist und können uns so in aller Ruhe auf diese Dinge konzentrieren.

Frage: Was sagen Sie zu Medienberichten, dass Luis van Gaal angeblich ein Angebot von Ihnen vorliegen hat?

Hoeneß: Wir kommentieren all diese Dinge nicht. Wir werden dann etwas sagen, wenn wir uns entschieden haben und der Kandidat zugesagt hat.

Spitzenteam sucht Spitzentrainer: Jetzt in Konterstark dein Dreamteam aufstellen!

Frage: Was sagt der Manager dazu, dass Christian Lell von den eigenen Fans ausgepfiffen wurde und seine Auswechslung hämischen Beifall bekam?

Hoeneß: Ich finde es nicht gut, wenn die Fans einen Spieler auspfeifen. Er ist ein junger Kerl, der mit dem Druck, der momentan auf ihm lastet, schwer fertig wird, und da ist es nicht gerade hilfreich, wenn die Leute ihn auspfeifen. Er ist übrigens nicht ausgetauscht worden, weil er schlecht gespielt hat, sondern weil er am Sprunggelenk verletzt war.

Frage: Kehren Andreas Görlitz und Toni Kroos nach dieser Saison zu den Bayern zurück?

Hoeneß: Andi Görlitz (an Karlsruhe ausgeliehen, Anm. d. Red.) werden wir signalisieren, dass er kommen kann. Der Vertrag beginnt am 1. Juli und wir gehen davon aus, dass er kommt. Bei Toni Kroos ist das ein wenig anders. Er ist für eineinhalb Jahre fest ausgeliehen (an Leverkusen, Anm. d. Red.), wir hätten aber eine Option, ihn zurück zu holen. Das muss der neue Trainer entscheiden. Wir werden das diskutieren, wenn die Saison zu Ende ist.

Frage: Wenn Görlitz kommt, heißt das, dass Massimo Oddo nicht fest vom AC Mailand verpflichtet wird?

Hoeneß: Da haben wir Zeit bis Ende Mai, da brauchen wir uns jetzt nicht den Kopf zerbrechen.

Frage: In russischen Medien wird darüber spekuliert, dass Anatolij Tymoschtschuk vielleicht doch nicht zu Bayern kommt, weil Jürgen Klinsmann nicht mehr Trainer ist.

Hoeneß: So was Lächerliches habe ich noch nie gehört. Die, die das geschrieben haben, glauben wohl, dass wir auf der Brennsuppe daher geschwommen sind. Wir machen Verträge mit einem Spieler und da gibt es keine Klauseln, dass er ein Wunschkonzert in Sachen Trainer haben kann. Das hat er auch gar nicht im Sinn. Das ist reinster Blödsinn.

Frage: Wird denn noch was auf der Torhüterposition gemacht?

Hoeneß: Wir werden die Personalsituation zum einen vom neuen Trainer und zum anderen von der Situation unserer wirtschaftlichen Seite abhängig machen. Wenn wir die Champions-League-Qualifikation schaffen, werden wir sicherlich noch ein bisschen was machen. Wenn nicht, wird's schwierig. Investieren kann man immer, aber im zweiten Falle müssten wir möglicherweise Dinge machen, die wir immer kritisieren, und ich weiß nicht, ob das klug wäre. 24 bis 25 Leute sind das, was ich für einen vernünftigen Kader halte. Was ich von dem einen oder anderen Trainer, mit dem wir vielleicht schon gesprochen haben, gehört habe, sehen die das möglicherweise auch so.

Der Kader des FC Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung