Fussball

Bordon tritt als Kapitän zurück

Von SPOX
Bordon (l.) legt sein Kapitänsamt beim FC Schalke 04 nieder - Nachfolger wird Krstajic (r.)
© Getty

Beim FC Schalke 04 erreichen die Unruhen einen neuerlichen Höhepunkt. Wie der Verein in einer Pressemitteilung bekanntgab, ist Marcelo Bordon von seinem Kapitänsamt zurückgetreten. Sein Stellvertreter Mladen Krstajic übernimmt die Binde.

"Diese Entscheidung hat nicht mit einem Spiel oder mit anderen Dingen zu tun. Aber nun ist der Moment gekommen, die Kapitänsbinde weiterzugeben", so Bordon.

"Ich selbst werde mich künftig ganz auf mein Fußballspiel konzentrieren und bin überzeugt, dass ich mich somit noch mehr in den Dienst der Mannschaft stellen kann."

Der Kommentar von Schalkes Coach Fred Rutten: "Marcelos Haltung verdient Respekt. Für die von ihm geleistete Arbeit als Kapitän können wir uns alle nur bedanken."

Besser als Cristiano Ronaldo? Werde Fußball-Profi in Empire of Sports

Nicht mehr unumstritten

In den letzten Wochen wurde bereits häufiger darüber spekuliert, dass der 33-jährige Bordon freiwillig auf die Spielführer-Binde verzichtet. Sein Verhältnis zu Rutten gilt als unterkühlt.

In der Rückrunde ist er auch aufgrund seiner Patellasehnenverletzung keine unumschränkte Stammkraft mehr.

Vor einigen Monaten sorgte Bordon für Verwunderung, als er andeutete, bereits 2010 - also ein Jahr vor dem Ablauf seines Vertrags - seine Karriere beenden zu wollen.

Marcelo Bordon im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung