Fussball

Arsenal hat Dzeko auf dem Zettel

Von Jochen Tittmar
Steht Edin Dzeko bei Wolfsburg vor dem Absprung? Der FC Arsenal hat Interesse
© Getty

Exklusiv Die formidable Saison von Wolfsburg Edin Dzeko ist ausländischen Interessenten nicht verborgen geblieben. Der FC Arsenal hat nun erstmals sein Interesse am Bosnier bestätigt. Dzeko-Berater Augustincic lassen die Gerüchte im Gespräch mit SPOX jedoch kalt.

Wer in 21 Spielen zwölf Tore macht und dazu beiträgt, dass sein Verein akut um die deutsche Meisterschaft mitspielt, der schafft es schnell in die Notizbücher international renommierter Vereine.

So ergeht es derzeit Wolfsburgs Edin Dzeko, der in den letzten fünf Spielen sieben Treffer markierte. Wie Boro Primorac, der Assistent von Arsene Wenger beim FC Arsenal, nun gegenüber dem "Kicker" offenbarte, steht der bald 23-Jährige auf dem Wunschzettel der Gunners.

"Wir beobachten ihn. Er ist ein Stürmer, der in England erfolgreich sein könnte", ließ sich Primorac entlocken. Zwar läuft Dzekos Vertrag noch bis 2011, doch wenn der Stürmer so weiter macht, wird sicherlich noch der ein oder andere Verein auf den Zug aufspringen und um einen vorzeitigen Wechsel des Stürmers buhlen.

Auch Sevilla an Dzeko dran?

Bosnische Medien berichteten zuletzt von einem 15-Millionen-Euro-Angebot des FC Sevilla, doch auch in Dzekos Traumland Italien soll es bereits Interessenten geben.

Dzeko-Berater Alen Augustincic lassen die aufkommenden Gerüchte allerdings kalt, wie er im Gespräch mit SPOX zu verstehen gibt: "Da gibt es nichts zu kommentieren. Edin hat noch zwei Jahre Vertrag. Er hat sich unter Felix Magath prächtig entwickelt. Die Entwicklung ist noch nicht zu Ende, er ist aber auf dem richtigen Weg. Er fühlt sich sehr wohl in Wolfsburg. Wir hoffen, dass er sich mit Wolfsburg für die Champions League qualifiziert", macht der Berater deutlich.

Auch VfL-Coach Magath scheint noch relativ unbesorgt zu sein, dass sein Topstürmer bereits im Sommer wechseln könnte: "Ich bin nicht beunruhigt, ich sehe die ganze Sache als Annerkennung für Dzekos Leistungen", sagt Magath.

Magath bleibt gelassen

Allerdings: Einen Wechsel könne man nie ausschließen, "weil es in diesem Geschäft ganz schnell gehen kann". Magath weiter: "Wir wollen unsere Mannschaft zum größten Teil zusammenhalten, sodass ich davon ausgehe, dass auch Dzeko in der neuen Saison noch für uns auflaufen wird."

Wenn unter dem Strich die Qualifikation zur Champions League steht, sind Wolfsburgs Chancen natürlich umso größer.

Besser als Edin Dzeko? Werde Fußball-Profi in Empire of Sports!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung