Meinungen zum Chaos auf Schalke

"Niemand, der fußballerisch Ahnung hat"

Von Thomas Gaber/Tobias Hock
Freitag, 27.03.2009 | 14:46 Uhr
Aufsichtsratschef Clemens Tönnies sucht vergeblich einen neuen Manager für Schalke 04.
© Getty
Advertisement
Primera Division
Sa20:45
Atletico - Real: Wer siegt im Derbi madrileño?
J1 League
Kobe -
Hiroshima
Primera División
Getafe -
Alaves
Premier League
Arsenal -
Tottenham
Premiership
Ross County -
Celtic
Premier League
Liverpool -
Southampton
Championship
Reading -
Wolverhampton
Primera División
Leganes -
Barcelona
Ligue 1
PSG -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Lazio
Premier League
Man United -
Newcastle
Primera División
Sevilla -
Celta Vigo
Championship
Fulham -
Derby County
Ligue 1
Dijon -
Troyes
Ligue 1
Guingamp -
Angers
Ligue 1
Straßburg -
Rennes
Ligue 1
Toulouse -
Metz
Premier League
Leicester -
Man City (DELAYED)
Eredivisie
Breda -
Ajax
Primera División
Atletico Madrid -
Real Madrid
Serie A
Neapel -
AC Mailand
Premier League
West Bromwich -
Chelsea (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Everton (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Malaga -
La Coruna
Serie A
Crotone -
Genua
Super Liga
Ivanjica -
Partizan
Championship
Leeds -
Middlesbrough
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Lokomotiva Zagreb
Ligue 1
Caen -
Nizza
Serie A
Benevento -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Juventus
Serie A
SPAL -
Florenz
Serie A
FC Turin -
Chievo Verona
Serie A
Udinese -
Cagliari
Primera División
Espanyol -
Valencia
Premier League
Zenit -
Tosno
Ligue 1
Lyon -
Montpellier
Premier League
Watford -
West Ham
First Division A
Brügge -
Waasland-Beveren
Superliga
Bröndby -
Nordsjaelland
Primera División
Las Palmas -
Levante
Serie A
Flamengo -
Corinthians
Primera División
Bilbao -
Villarreal
Serie A
Inter Mailand -
Atalanta
Ligue 1
Bordeaux -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Racing
Ligue 1
Amiens -
Lille
Serie A
Hellas Verona -
Bologna
Premier League
Brighton -
Stoke
Primera División
Eibar -
Real Betis
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Sampdoria
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica

Sieben Stunden benötigte Schalke 04 am Donnerstag, um Trainer Fred Rutten zu entlassen. Am Morgen wurde der Niederländer informiert, dass es für ihn keine Zukunft bei S04 gebe. Am Nachmittag leitete er das Training. Am Abend gab Präsident Josef Schnusenberg doch die sofortige Beurlaubung bekannt. Das vorläufige Ende der Schalker Chaostage.

Am Freitagmittag lieferte Schnusenberg gleich den nächsten Anlass für Kopfschütteln. Statt dem Co-Trainerduo Mike Büskens/Youri Mulder die sportliche Leitung bis Saisonende zu übergeben, sucht Schalke einen Feuerwehrmann für zwei Monate.

"Die beiden gehörten zum Team von Fred Rutten. Daher sehen wir es als die bessere Lösung an, einen Trainer von außen dazuzuholen. Es kann nur eine Lösung für neun Spiele sein", sagte Schnusenberg. "Der Trainer, der die Mannschaft für die Zukunft aufbauen soll, muss vom neuen Manager ausgesucht werden", ergänzte der Präsident.

Kahn sagt ab

Den Manager sucht bekanntlich Aufsichtsratschef Clemens Tönnies. Am Freitag handelte er sich die nächsten zwei Absagen ein.

Für Wunschkandidat Oliver Kahn kommt das Angebot sechs Monate zu früh. Und Bayer Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser dementierte Kontakte von Sportchef Rudi Völler zu Königsblau. "Ich habe mit Rudi Völler gesprochen. Er hat nicht mit Tönnies geredet. Damit ist das Thema für mich erledigt", so Holzhäuser.

Die Chaostage auf Schalke - SPOX sagt seine eigene Meinung dazu und lässt Experten und User zu Wort kommen. 

Das meint SPOX:

Präsident Schnusenberg und Aufsichtsratschef Tönnies haben sich in den letzten Tagen, Wochen, ja Monaten mit Inkompetenz und teilweise jämmerlicher Selbstinszenierung gegenseitig übertroffen.

Begonnen hat die Serie der Peinlichkeiten mit Schnusenbergs Tritt ins Kreuz von Ex-Trainer Slomka und Ex-Manager Müller am Rande des Champions-League-Spiels beim FC Porto im März 2008, als er Slomka zum wiederholten Mal in Frage stellte, während Müller von einem gemeinsamen Schulterschluss in der Trainerfrage berichtete.

Tönnies hatte Müller nach dem schwachen Rückrundenstart und dem Aus im DFB-Pokal Ruttens Rauswurf empfohlen. Müller weigerte sich - und musste selber gehen. Wer nicht so denkt wie der Boss, wird rasiert.

Bei der Nachfolgeregelung für den Managerposten ließ Tönnies kein Fettnäpfchen aus. Die Öffentlichkeit war stets bestens informiert über angebliche Geheimtreffen mit Oliver Kahn. Vor dem Spiel gegen den HSV schwadronierte Tönnies mit Schalke-Schal um den Hals von einem geilen Verein, zu dem jeder will. Dumm nur, dass es bis jetzt lediglich Absagen hagelte.

Tönnies hat sich daraufhin die Telefonnummer von Arsene Wenger besorgt. Schwer zu glauben, dass er sich ernsthaft Chancen ausrechnet, den Franzosen aus London weglotsen zu können.

Die Posse um Ruttens Entlassung setzt dem Ganzen die Krone auf. Der Fisch fängt bekanntlich vom Kopf an zu stinken. Für frische Luft auf Schalke können Schnusenberg und Tönnies selbst sorgen - indem sie ihre Ämter zur Verfügung stellen. Schnusenberg kündigte am Freitag übrigens an, 2010 als Präsident aufhören zu wollen... 

Das meinen die Experten:

Josef Schnusenberg (Präsident Schalke 04): "Gehen Sie davon aus, dass hinter diesen Mauern absolut kein Chaos herrscht, sondern dass alles absolut nach Plan läuft. Aber dass es nach außen den Eindruck eines Chaos macht, wird natürlich auch übermittelt, weil es vielleicht keine anderen spektakulären Nachrichten in der Liga gibt. Ich empfinde es überhaupt nicht, dass wir hier in chaotischen Verhältnissen leben."

Rudi Assauer (Ex-Schalke-Manager): "Die Verantwortlichen von Schalke 04 sind im Moment etwas kopflos. Sie haben große Schwierigkeiten, alles in den Griff zu bekommen. Das, was bei Schalke passiert, ist eine Katastrophe. Wenn ich wiederkommen soll, müssen 20 andere Leute verschwinden."

Klaus Fischer (Schalker Legende) zu SPOX über...

...Ruttens Entlassung: "Wenn man aus allen Wettbewerben raus ist mit einer Mannschaft, die sonst immer international dabei ist, und wenn man so einen katastrophalen Fußball spielt, dann wundert mich die Entlassung nicht. Rutten ließ ständig ein 4-3-3 spielen, ohne die passenden Spieler dafür zu haben. Ein guter Trainer erkennt das doch und stellt um. Das System funktionierte einfach nicht. Und wenn die Erfolge ausbleiben, ist die Entlassung die normalste Sache der Welt. Man muss irgendwann die Reißleine ziehen, um neu aufzubauen."

...die Qualität des Kaders: "Wir haben eigentlich gute Leute in unseren Reihen. Es ist aber kein richtiger Zug in der Mannschaft. Es fehlt die Disziplin vom ersten bis zum letzten Spieler. Da muss knallhart gearbeitet werden, die verdienen doch alle viel Geld."

...die "Inkompetenz" auf Schalke: "Man hat niemanden in den Gremien oder im Aufsichtsrat, der fußballerisch große Ahnung hat. Ich weiß auch nicht, wer die Dinge immer in die Öffentlichkeit trägt. Ich finde es nicht gut, wenn etwas intern besprochen und dann gleich herausposaunt wird. Da müssen einzelne Leute zuständig sein, die dann ganz vorsichtig sind. Bei den Journalisten rennt man ja offene Türen ein."

Das meinen die mySPOX-User:

Dani13: "Schalke, ihr seid die Münchner Löwen der ersten Liga, der größte Chaos-Club, der rumläuft...Wahnsinn! Wird Zeit, dass Schnusenberg und Tönnies Gelsenkirchen verlassen."

mehrJO: "Ich weiß nicht, ich fand die ganze Situation auf Schalke war purer Slapstick, doch jetzt kann ich nicht mehr lachen. Fast schon bizarr, was dort in letzter Zeit abgeht."

gumby:"Schade. Aber mit dem Vorstand ist wohl kein vernünftiges Arbeiten möglich. Neuer Trainer und Manager machen dann Sinn, wenn Schnusenberg und Tönnies abgesägt werden. Ansonsten regiert wohl weiter das Chaos - egal, wer da jetzt nachkommt..."

failchen: "Sie hätten Rutten ja direkt nach dem letzten Spiel feuern können - wer hätte sich dann noch gewundert? Aber nein, erstmal abwarten bis mitten in die Länderspielpause, damit die Inszenierung besser zur Geltung kommt. Großes Unterhaltungskino."

VanNistelrooy17: "Schalke ist ab sofort Deutschlands Heuchler-Verein Nr.1. Schalke, IHR werdet Bayern, Bremen & Co. in 200000000000 Jahren nicht überholen!"

Josh9: "Wenger wird Trainer bei Schalke? Genau, und Alice Schwarzer wird Vertriebsleiterin beim Playboy."

xperte84: "Rutten tut mir echt leid! Ein Toptrainer zum falschen Zeitpunkt beim falschen Verein. Und er hat sich immer loyal gegenüber Schalke gezeigt...Das hatte er echt nicht verdient!"

Cryss: "Rutten zu gut für Schalke? Toptrainer? Bitte? jetzt mal schön den Ball flach halten...Rutten hatte seine Lieblinge, an denen er länger als gut war festgehalten hat. Leute, die heiß darauf waren oder wirklich etwas gebracht hätten, hat er stur ihre Chance nicht gegeben. So ein guter Trainer ist das wirklich nicht."

FC Schalke 04: Termine, Ergebnisse, Kader

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung