Fussball

"Ich glaube nicht, dass er unser Mann wird"

Von SPOX
Donnerstag, 19.03.2009 | 23:09 Uhr
Oliver Kahn und Schalke: Der 39-Jährige hat verhandelt - mehr allerdings nicht
© Getty

Müssen wir uns an das Bild gewöhnen? Oliver Kahn auf Schalke - als Manager? Vieles sah bislang danach aus. Dreieinhalb Stunden verhandelten Schalkes Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Tönnies und Oliver Kahn. In vielen Punkten sind sich die Parteien offenbar einig geworden. Doch ein Aufsichtsratsmitglied glaubt nicht an einen Torwart-Titan auf Schalke. Die Reaktionen.

Irgendwie schien es schon perfekt. Oliver Kahn als Müller-Nachfolger auf Schalke. Die Journallie vor Ort vermeldet den Fast-Vollzug und euphorische O-Töne des Schalker Aufsichtsratsvorsitzenden Clemens Tönnies.

Doch ein Tönnies-Kollege äußert sich jetzt ganz anders, und glaubt nicht an einen Titan auf Schalke. Was Kahn nämlich fehlt, ist die Erfahrung. Und genau die ist für Schalkes vakanten Managerposten unabdingbar. "Ich glaube deshalb nicht, dass er unser Mann wird", sagte ein Aufsichtsratsmitglied, das nicht genannt werden möchte, der "Neuen Ruhr Zeitung".

"Es dürfte auf eine andere Lösung hinauslaufen"

Weiter sagt das Aufsichtsratsmitglied: "Kahn ist sicher eine starke Persönlichkeit und würde gewisse Voraussetzungen mitbringen, aber es wäre eben der erste Job für ihn. Wenn er - wie ein Stefan Kuntz zum Beispiel - schon irgendeinen Nachweis erbracht hätte, dass er für diese Arbeit geeignet ist - okay. Aber so dürfte es auf eine andere Lösung hinauslaufen."

Kahns Verhandlungen in Rheda-Wiedenbrück

Alle weiteren Stimmen zum Schalke-Kahn-Flirt:

Clemens Tönnies (Aufsichtsratsvorsitzender Schalke 04)

"Es gibt eine Menge anderer Kandidaten, mit denen ich schon gesprochen habe und noch sprechen werde. Schalke ist eben ein geiler Klub, da wollen viele hin."

"Die Wahrscheinlichkeit, dass Oliver Kahn neuer Manager auf Schalke wird, ist hoch."

"Kahn ist ein guter Typ, eine Kapazität. Wir haben die Dinge sauber abgeklopft und ein Konzept besprochen, da sind wir total d'daccord."

Oliver Kahn (Ex-Torwart Bayern München)

"Es war ein sehr interessanter Informationsaustausch. Dass wir jetzt auseinandergehen ohne dass es etwas zu vermelden gibt, ist kein 'Nein'. Wir schauen jetzt, wie es weitergeht".

Franz Beckenbauer (Präsident Bayern München)

"Ich würde ihm davon abraten. Er ist noch in der Findungsphase, ich glaube nicht, dass er jetzt schon bereit wäre."

Huub Stevens (Ex-Trainer Schalke 04, Hamburger SV)

"Oliver Kahn ist ein Mensch, der schon viel erlebt hat in diesem Geschäft und viele Kontakte hat. Also warum sollte er das nicht können?"

Im Gespräch bleiben auf Schalke weiter die Namen Felix Magath (Trainer-Manager in Wolfsburg), Heribert Bruchhagen (Vorstands-Vorsitzender, Eintracht Frankfurt) und Huub Stevens (zuletzt Trainer in Eindhoven).

Das sagen die mySPOX-User

mySPOX-User TTSurfer

"Ich muss sagen, dass ich mir den Kahn gar nicht bei S04 vorstellen kann. Außerdem bleibt zu bezweifeln, ob der denn wirklich der großartige Manager ist, der einen Umbruch einläuten und natürlich auch durchsetzen kann. Ich würde ihn lieber in München sehen."

mySPOX-User Trentemoeller

"Mensch Oli, sei vernünftig! Selbiges gilt aber auch für den Herrn Tönnies und Konsorten. Kahn hat in meinen Augen nicht die Erfahrung, die man als Manager auf Schalke bitter nötig hat. Schalke braucht einen erfahrenen Mann und einen harten Hund. Ein harter Hund ist Kahn zwar, seine Erfahrung ist allerdings gleich Null."

mySPOX-User Il_Torres

"Kahn und Schalke passen genauso gut zusammen wie ein Ferrari und Geschwindigkeitsbegrenzung. Nämlich gar nicht!"

mySPOX-User Trinok

"Für Kahn spricht mit Sicherheit, dass er wie ein Assauer, mal wieder ein Typ wäre, der auch mal sein Mund aufbekommt und sagt was er denkt. Auch sollte bei ihm die Disziplin nicht zu kurz kommen. Wer nicht kuscht wird rasiert oder ordentlich zusammengestaucht. Das konnte er zu aktiven Fußballzeiten ja schon bestens."

mySPOX-User Ossinho

"Also dass sich Schalke mit Kahn beschäftigt ist sicher eine Verneigung vor dem Titan. Aber ganz bei Sinnen sind die anscheinend trotzdem nicht. Andererseits kann Oli dort richtig gut Erfahrung sammeln, Fehler machen und dann später bei Bayern alles richtig umsetzen."

mySPOX-User TheHandOfGod

"Ich kann mir Kahn auf Schalke schon vorstellen. Das Zeug dazu hat er. Und vielleicht will Kahn auch nicht mit Klinsmann zusammen arbeiten. Wer weiß? Oder vielleicht hat Klinsmann gesagt das er nicht mit Kahn als Manager arbeiten will."

Kahn verhandelt mit Schalke

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung