Altintop: "Die Leidenschaft fehlt"

Von SPOX
Montag, 02.03.2009 | 15:46 Uhr
Hamit Altintop (r.) kommt auf nur 249 Minuten Einsatzzeit in der laufenden Bundesligasaison.
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Schweden -
Südkorea (Highlights)
World Cup
Belgien -
Panama (Highlights)
World Cup
Tunesien -
England (Highlights)
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Hamit Altintop durfte beim 0:0 des FC Bayern München bei Werder Bremen nach langer Zeit mal wieder von Beginn an spielen. Gefallen hat ihm der Auftritt seiner Bayern nicht besonders. Altintop kritisierte die Einstellung einiger Kollegen, machte aber auch vor sich selbst nicht halt.

"Uns fehlen nach wie vor ein paar Prozent. Einige rufen nicht das ab, was sie können. Der eine oder andere ist zu sehr mit sich selbst beschäftigt. Die Leidenschaft fehlt. Man muss auf dem Platz auch auf seine Mitspieler eingehen. Es geht nur Hand in Hand", sagte Altintop am Montag.

"Dürfen nicht anfangen zu jammern"

Der türkische Nationalspieler forderte seine Kollegen auf "dahin zu gehen, wo es weh tut." "Wir dürfen nicht anfangen zu jammern. Alle sind gefordert. In Lissabon hatten wir Spaß. In Bremen haben wir in der zweiten Halbzeit unverständlicher Weise nachgelassen. Wir müssen jetzt endlich eine Siegesserie starten", so Altintop.

Er selbst habe es in Bremen verbockt. "Ich laufe alleine auf Vander zu, den muss ich machen. Dann läuft das Spiel anders."

Borowski fordert dreckiges 1:0

Auch Tim Borowski, der wie Altintop in Bremen in der Startelf stand, forderte mehr Einsatz.

"Jeder einzelne muss sich mal hinterfragen. Es ist scheißegal, was unsere Konkurrenten machen. Wir müssen endlich unsere Hausaufgaben erledigen und in der Bundesliga Punkte holen. Da muss auch mal ein dreckiges 1:0 reichen", so der Ex-Bremer.

Das DFB-Pokal-Viertelfinale am kommenden Mittwoch bei Bayer Leverkusen (20.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Premiere) müsse mit aller Macht gewonnen werden, so Borowski.

Das DFB-Pokal-Viertelfinale im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung