Mohamad angeschlagen, Antar vor Rückkehr

SID
Donnerstag, 26.02.2009 | 15:23 Uhr
Einsatz gegen Bielefeld wegen Knieproblemen fraglich: Kölns Verteidiger Youssef Mohamad (l.)
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der zuletzt gesperrte Youssef Mohamad könnte dem 1. FC Köln am Freitag gegen Bielefeld angeschlagen fehlen. Der suspendierte Roda Antar darf derweil auf eine Rückkehr hoffen.

Bundesligist 1. FC Köln muss im Heimspiel am Freitag (ab 20.15 Uhr im LIVE-TICKER und bei Premiere) gegen Arminia Bielefeld möglicherweise auf Abwehrspieler Youssef Mohamad verzichten.

Besser als die Liga-Klubs? Jetzt eigenes Team Gründen und in Goalunited antreten

Der Einsatz des Libanesen, der beim 2:1-Sieg am vergangenen Samstag bei Bayern München gesperrt war, ist wegen Knieproblemen fraglich. Für ihn würde erneut Kevin McKenna in die Innenverteidigung rücken.

Die Rückkehr ins Team hat Trainer Christoph Daum dem suspendierten Roda Antar angeboten. Nach einem Gespräch mit dem Libanesen am Mittwochabend sagte Daum: "Die Tür für ihn ist offen. Wie es ausgeht, weiß ich nicht." Antar, der seinen Stammplatz verloren hatte, war Anfang des Monats suspendiert worden. Seitdem muss er individuell trainieren.

Der Kader des 1. FC Köln

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung