Fussball

Jansen: Darum versagen Kroos & Co.

Von SPOX
Einer von vielen, die es beim FC Bayern nicht schafften: Marcell Jansen
© Getty

Piotr Trochowski, Jan Schlaudraff, Marcell Jansen, Lukas Podolski, Toni Kroos. Und bald auch Alexander Baumjohann? Die Fußballnation diskutiert: Warum scheitern so viele Top-Talente beim FC Bayern?

"Es ist extrem schwer für Talente ins Team zu kommen. Auf jeder Position ist schon ein echter Weltstar gesetzt", erklärt Marcell Jansen nun in der "Bild". Und weiter: "Der Druck ist immens. Alle Augen schauen auf Bayern, keine Aktion bleibt unbeobachtet."

Der Linksverteidiger weiß, wovon er spricht. Erst im Sommer flüchtete Jansen für rund acht Millionen Euro von den Bayern zum HSV. Nur ein Jahr hielt es der 23-Jährige beim Rekordmeister aus. Dann sagte er: Nie wieder Bayern!

Den jungen Spielern fehlt die Skrupellosigkeit

Jansens Wechselgründe: Keine Perspektive und keine Aussicht auf einen Stammplatz. Dasselbe Leidlied sangen Trochowski (von Bayern zum HSV), Schlaudraff (nach Hannover), Lukas Podolski (nach Köln) und nun auch Toni Kroos (nach Leverkusen). Sie alle schafften nicht den Durchbruch.

"Wenn man seine Chance bekommt, muss man eiskalt zuschlagen. Ohne Rücksicht auf Verluste! Diese Skrupellosigkeit ist bei einigen jungen Spielern noch nicht da", erklärt Jansen.

Baumjohann muss sein Ding durchziehen

Schon perfekt ist der Wechsel des Gladbachers Alexander Baumjohann. Der 22-Jährige wechselt im Sommer zum Rekordmeister. Doch auch dieser Transfer wirft schon jetzt Fragen auf.

Sollte ausgerechnet dieser Baumjohann den Durchbruch bei den Bayern schaffen? Jansen: "Er ist ein Riesen-Kicker. Er muss sein Ding durchziehen und in jeder Situation bodenständig bleiben."

Sonst heißt es auch bei ihm ganz schnell: Nie wieder Bayern!

Die Tabelle der Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung