Hans Meyer verteidigt die Neuzugänge

"Ohne die Neuen hätten wir keine Chance"

SID
Montag, 05.01.2009 | 12:51 Uhr
Hans Meyer (li.) und Tomas Galasek wollen gemeinsam den Klassenerhalt schaffen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Trainer Hans Meyer hat die Notwendigkeit der vier Wintertransfers der abstiegsbedrohten Borussia aus Mönchengladbach untermauert und auch die Verpflichtung des 35-jährigen Tomas Galasek verteidigt.

"Ohne die Neuen hätten wir keine Chance, die Klasse zu halten", sagte der 66-Jährige im Interview mit dem "kicker".

Neben dem defensiven Mittelfeldspieler Galasek verpflichtete das Tabellenschlusslicht für rund fünf Millionen Euro Innenverteidiger Dante (Standard Lüttich), Außenverteidiger Paul Stalteri (Tottenham Hotspur) und Torhüter Logan Bailly (KRC Genk).

"Galasek ist fit"

Meyer, der mit Galasek in Nürnberg Pokalsieger wurde, sieht im Alter des Tschechen keinen Nachteil. "Er ist fit. Wir haben genügend schnelle Spieler. Wenn er mit 35 Jahren noch schnell wäre, würde er ganz woanders spielen", meinte der Coach.

Durch die Neuverpflichtungen hofft Meyer auf eine bessere Hierarchie. Man habe zu wenig Hierarchie gehabt.

Wenn er an Galasek oder Stalteri denke, habe man Transfers getätigt, die ihnen in diesem Punkt guttun würden, so Meyer.

Große Hoffnungen in Marko Marin

Große Hoffnungen setzt er in der Rückrunde auch in Nationalspieler Marko Marin: "Er kann fantastisch mit dem Ball umgehen, Situationen lösen, wie es international üblich ist. Es gibt keinen Deutschen, der das genauso gut kann wie er."

Im Falle eines Abstiegs sieht Meyer beim fünfmaligen deutschen Meister offenbar keine Zukunft: "Mein Kontrakt gilt für die 2. Liga, aber darüber brauchen wir nicht sprechen. Das ergibt sich doch von selbst. Ein Hans Meyer liegt niemandem auf der Tasche."

Zum Kader von Borussia M'gladbach

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung