News und Gerüchte

Schalke flirtet mit Woronin

Von Philipp Dornhegge
Mittwoch, 07.01.2009 | 09:54 Uhr
Andrej Woronin (M.) ist heiß begehrt. Neben Berlin ist auch Schalke 04 an dem Stürmer interessiert
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Schalke 04 hat seine Fühler nach Andrej Woronin ausgestreckt. Roda Antar ist unzufrieden und will die Kölner verlassen.

Eigentlich schienen die Fronten geklärt: Entweder Andrej Woronin kehrt nach dieser Saison zum FC Liverpool zurück, oder der Stürmer bleibt in Berlin, eventuell auch für ein verlängertes Ausleihgeschäft.

Doch jetzt kommt wieder Belebung in die Personalie: Wie die "Daily Mail" berichtet, soll Schalke 04 am 29-Jährigen interessiert sein.

Hertha erster Ansprechpartner

Woronin-Berater Andrej Golowasch bestätigte der "Bild": Wir wissen von dem Interesse von Schalke, aber Hertha ist unser erster Ansprechpartner."

Bis Ende Januar hat Dieter Hoeneß Zeit, um eine Einigung mit Woronin und Liverpool zu erzielen, danach verhandelt der Ukrainer auch mit anderen Klubs.

Führe deinen eigenen Klub zum Titel: Mit SPOX und Goalunited

Finanziell kann sich die Hertha einen Kauf von Woronin nur leisten, wenn Marko Pantelic die Alte Dame verlässt. Klar scheint, dass nur einer von beiden bleiben kann.

Bisher schien es so, als würde Pantelic den Verein verlassen müssen. Aber Hoeneß hatte unlängst Gepräche mit dem Serben angekündigt. Die Chance also für Schalke, Hertha Woronin wegzuschnappen.

Antar will weg: Roda Antar hat genug von Köln. Wie die "Bild" berichtet, hat der Libanese ein Angebot aus Japan vorliegen, Volker Finke und Antar-Kumpel Imbrahim Tanko wollen den Mitteldfeldmann zu den Urawa Red Diamonds holen.

FC-Manager Michael Meier weiß von den Wechselabsichten des 28-Jährigen. Die Fronten hatten sich zusätzlich verhärtet, nachdem der FC Antar eine Reise zum Länderspiel gegen Vietnam am 13. Januar verboten hatte.

Antar daraufhin enttäuscht: "Ich habe anderthalb Jahre für den FC auf die Nationalmannschaft verzichtet. Jetzt kann mir Köln auch was zurückgeben. Ich würde gerne für mein Land spielen." Trainer Christoph Daum will von alldem nichts wissen: "Ich plane auch in der Rückrunde mit Roda." Antars Vertrag läuft noch bis zum Sommer 2010.

Schalke wirft Streit und Lövenkrands raus

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung