Rummenigge rügt Ribery

Von SPOX
Sonntag, 04.01.2009 | 11:33 Uhr
Franck Ribery muss sich künftig in Interviews zurückhalten
© Getty
Advertisement
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Sturm Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Sturm Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
Club Friendlies
Liverpool -
Napoli
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus
International Champions Cup
AC Mailand -
FC Barcelona
J1 League
FC Tokyo -
Kobe
Championship
Leeds -
Stoke

Franck Ribery ist der Star des Bayern-Ensembles. Fans und Vorstand schwärmen gleichermaßen von dem Ballkünstler. Aber auch ein Superstar stößt mal an seine Grenzen.

So erging es dem Franzosen jetzt mit Karl-Heinz Rummenigge. Der Vorstandsvorsitzende übte erstmals öffentlich Kritik. Der Grund lag allerdings nicht im sportlichen Bereich, sondern an Riberys öffentlichem Werben für französische Spieler, die der FC Bayern doch verpflichten solle.

"Wir machen uns grundsätzlich immer Gedanken über neue Spieler. Ich empfinde es aber als nicht förderlich, wenn Spieler ihre Forderungen in der Öffentlichkeit stellen. Das habe ich Franck auch gesagt! Man darf nämlich nicht vergessen, dass er damit auch über aktuelle Spieler und Kollegen diskutiert", so Rummenigge gegenüber der "Bild am Sonntag".

Rummenigge: "Franck darf immer zu uns kommen"

Ribery hatte sich im SPOX-Interview für seine Landsleute Sebastien Frey und Jeremy Toulalan stark gemacht.

Vor allem die Personalie des Torwarts Frey kam in der Vorstandsetage nicht gut an. Michael Rensing soll uneingeschränkt der Rücken gestärkt werden.

Weitere Konsequenzen hat Ribery aber nicht zu befürchten. "Ein Schlüsselspieler wie Ribery darf immer zu uns kommen. Paul Breitner und ich haben das früher als Spieler auch so gemacht. Unsere Türen sind für Franck immer offen", zeigte sich Rummenigge dann doch versöhnlich.    

Hier geht's zum SPOX-Tagebuch aus Dubai

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung