Klimowicz contra Klopp

"Er setzt nur auf bestimmte Spieler"

Von SPOX
Samstag, 17.01.2009 | 13:35 Uhr
Sie werden keine Freunde mehr. Neu-Bochumer Diego Klimowicz und Dortmund-Trainer Jürgen Klopp
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Vor zwei Wochen flüchtete Diego Klimowicz von Dortmund nach Bochum. Nun kritisiert der 34-Jährige seinen Ex-Trainer Jürgen Klopp.

Viel Sonne und noch mehr schlechte Laune. Neu-Bochumer Klimowicz schießt im Trainingslager im spanischen Alicante noch mal heftig gegen seinen Ex-Trainer Jürgen Klopp.

"Klopp war meine Bremse. Ich hatte von Anfang keine Chance", sagte Diego Klimowicz gegenüber "DerWesten".

Der 34-Jährige kam in der Vorrunde nur zu zehn Kurzeinsätzen und hatte hinter den gesetzten Stürmern Valdez, Zidan und Frei kaum eine Chance.

Ich hatte ein Problem mit dem Trainer

Das frustriert den Argentinier offenbar immer noch sehr. "Ich hatte ein Problem mit dem Trainer. Klopp setzt nur auf bestimmte Spieler", sagte der Stürmer der "Bild". Und weiter: "Das war alles sehr traurig. Klopp wollte Stürmer, die viel rennen und kämpfen. Ich bin ein Strafraumspieler, der Tore schießen will."

Der Disput zwischen Klimowicz und Klopp soll nun den abstiegsbedrohten Bochumern helfen. VfL-Trainer Marcel Koller holte den bulligen Stürmer (1,91 Meter) für 350.000 Euro von Dortmund. Und der Neue, der sich inzwischen im Spätherbst seiner Karriere befindet, weckt Hoffnungen in Bochum.

"Einen Spieler mit solchen Qualitäten haben wir in der Hinrunde nicht gehabt", meint Sturmpartner Stanislav Sestak.

Klimowicz selbst hat seine Ziele ganz stürmerklassisch definiert: "Mit dem VfL will ich den Klassenerhalt schaffen und versuche, dafür viele Tore zu machen."

Diego Klimowicz im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung