HSV - Hoffenheim 2:0

Prügelei überschattet HSV-Sieg

Von SPOX
Mittwoch, 14.01.2009 | 17:58 Uhr
3:0 für Hoffe. In der Hinrunde ging der HSV K.o. Heute treffen sich Olic (l.) und Salihovic erneut
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern - Bayer: Die Highlights
2. Liga
Sa15:30
Die Highlights der Samstagsspiele
J1 League
Live
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Live
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Live
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der Hamburger SV hat ein Testspiel im spanischen La Manga gegen den Herbstmeister 1899 Hoffenheim mit 2:0 gewonnen. Collin Benjamin sorgte für den Führungstreffer, ehe Paolo Guerrero kurz vor Schluss den Sieg perfekt machte. Unschön: Wenige Sekunden vor dem Abpfiff kam es zu einer wilden Rangelei zwischen Ivica Olic und Carlos Eduardo. Beide sahen Rot.

Nach einem harten Foulspiel am Spielfeldrand schlug zuerst der Hoffenheimer Mittelfeldspieler Carlos Eduardo zu, ehe sich auch HSV-Stürmer Olic zu einer Tätlichkeit hinreißen ließ und Eduardo ins Gesicht langte.

Olic: "Habe mich gewehrt"

"Eigentlich sollte es ein Freundschaftsspiel sein. Aber der haut mir zweimal von hinten in die Beine. Dann schlägt er mir ins Gesicht. Da habe ich mich gewehrt", sagte Olic "Sport Bild online".

"Ich glaube aber, da kommt nichts nach", meinte Hoffenheims Manager Jan Schindelmeiser bezüglich einer möglichen Sperre der beiden Streithähne.

Der Spielverlauf zum Nachlesen:

93. Minute: Das war's! Hamburg schlägt Hoffenheim 2:0! Unschön: Der Prügel-Platzverweis von Olic und Eduardo.

92. Minute: Da wäre es fast nochmal gewesen. Boateng über rechts und Ndjeng kriegt den Ball drei Meter vorm Tor auf den Fuß. Aber ein Hoffenheimer kann klären und spitzelt Ndjeng das Leder weg.

87. Minute: Üble Szenen in Spanien. Eduardo und Olic prügeln sich vor den Ersatzbänken. Beide flippen völlig aus.

87. Minute: ROT! Schlägerei zwischen Eduardo und Olic. Beide fliegen vom Platz!

85. Minute: Torun mit der Möglichkeit zum 3:0. Aber der junge Hamburger bleibt in der Hoffenheimer Abwehr hängen.

81. Minute: TOR! Tor für Hamburg. 2:0, Guerrero. Der Stürmer wird 18 Meter vorm dem Tor freigespielt. Guerrero nimmt den Ball mit und zieht aus halbrechter Position ab. Der Ball schlägt flach in der kurzen Ecke ein.

78. Minute: Das muntere Wechseln in La Manga. Jol und Rangnick testen und testen. Einen guten Eindruck macht Ndjeng beim HSV.

77. Minute: Wechsel beim HSV. Pitroipa verlässt das Feld. Dafür ist jetzt Ben-Hatira neu dabei.

75. Minute: Wechsel beim HSV Benjamin raus, Neves kommt.

73. Minute: Wechsel bei Hoffenheim: Nilsson raus, Maric (sonst Stürmer-Trainer) kommt ins Spiel.

71. Minute: Ndjeng mit präziser Flanke von rechts auf Olic. Eigentlich muss der den Ball entspannt einnicken. Aber er köpft über das Tor.

68. Minute: Wechsel beim HSV. De Jong darf nach langer Verletzungspause wieder ran. Für Jarolim ist das Spiel zu Ende.

66. Minute: Wechsel beim HSV. Olic kommt. Dafür muss Trochowski den Platz verlassen.

63. Minute: In der Pause sagte Sportdirektor Beiersdorfer zu einem möglichen Ndjeng-Transfer. "Schon möglich dass wir ihn bis zum Saisonende holen."

62. Minute: Wechsel beim HSV. Testspieler Ndjeng kommt für Jansen.

60. Minute: Salihovic mit einem Freistoß aus 20 Metern. Aber Rost muss nicht ran. Der Standard-Spezialist setzt das Leder über das Tor.

54. Minute: Riesen-Chance für Guerrero. Der quirlige Pitroipa setzt sich auf der rechten Außenbahn durch, spielt den Ball dann rein zu Guerrero und der verduselt aus fünf Metern das 2:0.

48. Minute: Aufregung im Strafraum der Hoffenheimer. Erst sorgt Guerrero mit einem Schuss für Gefahr. Dann zieht Jansen flach ab und erwischt den Aussenpfosten.

47. Minute: Rangnick schickt in die zweite Hälfte seine Top-Männer Ibisevic, Ba und Eduardo.

46. Minute: Wechsel beim HSV. Guerrero kommt für Petric.

46 Minute: Weiter geht's. Hoffenheim ist mit fast neuer Truppe auf dem Platz. Und: In Spanien scheint noch immer die Sonne.

45. Minute: Pause in Spanien. Die ersten 45. Minuten sind vorbei. Vom Publikum gibts Applaus. Der HSV führt verdient mit 1:0.

44. Minute: Teber und Boateng stehen Stirn an Stirn. Jetzt ist doch ganz schön Pfeffer drin.

43. Minute: Das Dauer-Duell Reinhardt gegen Wellington. Beide bearbeiten sich immer wieder heftig. Freunde werden die sicher nicht mehr.

41. Minute: Gelb für Reinhardt nach einem Foul an Teber.

39. Minute: Gelb für Wellington nach einem Foul an Reinhardt.

38. Minute: Hoffenheim führt die Ecken-Statistik mit 5:0 an.

35. Minute: In der zweiten Hälfte gibt's wohl einen Massenwechsel bei Hoffenheim. Neun Spieler machen sich auf dem Rasen nebenan intensiv warm.

32. Minute: Die Führung geht bislang in Ordnung. Die Hamburger hatten schon drei, vier brauchbare Angriffe. Dem Herbstmeister gelang erst ein erwähnenswerter Abschluss.

28. Minute: Zweites Testspiel, zweites Testtor. Benjamin trifft wie schon gegen den AC Mailand für den HSV.

25. Minute: TOR! Tor für Hamburg. 1:0, Benjamin! Ein Trochowski-Freistoß von rechts landet beim freistehenden Petric, der legt den Ball wieder in die Mitte, wo Benjamin locker einschiebt.

22. Minute: Tolle Aktion von Pitriopa. Der Flügelflitzer mit einem Riesenschuss aus 14 Metern. Latte!

18. Minute: David Jarolim landete nach einem Trauerfall erst heute im Trainingslager. Aber: Der HSV-Dauerbrenner ist natürlich von Beginn an dabei.

15. Minute: Zweite Ecke für Hoffenheim. Rost behindert offenbar die tief stehende Sonne ...

14. Mnute: Erste richtig große Chance. Terrazino zieht aus 16 Metern mutig ab. Rost kann nur mit einer Faust retten.

12. Minute: Der HSV mit 62 Prozent Ballbesitz.

10. Minute: Seltsamer Anblick. Wenige Meter hinter dem Hoffenheimer Tor verläuft der Straßenverkehr. Doch noch wirkt Hildebrand konzentriert.

6. Minute: Rangnick testet ein Talent. Im Sturm darf der erst 17-jährige Terrazino ran.

4. Minute: Die erste Chance für den HSV durch Pitriopa. Aber der Ball geht knapp am Tor vorbei.

3. Minute: Teber versucht es mit einem Schuss aus 19 Metern. Aber keine Mühe für Rost.

1. Minute: Los geht's, die Kugel rollt. Die Bedingungen sind perfekt.

15.59 Uhr: Aufstellungen des HSV: Rost, Boateng, Reinahrdt, Mathijsen, Aogo, Jansen, Jarolim, Benjamin, Pitroipa, Trochowski, Petric

15.59 Uhr: Aufstellungen der TSG Hoffenheim: Hildebrand, Beck, Jaissle,  Nilsson  Ibertsberger, Teber, Gustavo, Broghammer, Groß, Wellington, Terrazino

15.58 Uhr: Die Ränge auf der kleinen Anlage sind voll. Die Stimmung ist locker. Vor allem bei den Trainern. Jol und Rangnick stehen seit Minuten nebeneinander, halten einen lockeren Plausch und verstehen sich offenbar prächtig.

15.55 Uhr: Hoffenheim - HSV. Sie trainieren seit Tagen quasi nebeneinander, Platz an Platz. Auffällig. Die Rangnick-Truppe startet das Training 15 Minuten vor dem HSV, ist nach dem Training noch 30 Minuten länger auf der Anlage. Der Herbstmeister ist also auch beim Training top.

15.53 Uhr: Witzig: Sowohl "Hoffe" als auch der HSV wohnen zwei Kilometer von der großzügigen Trainingsanlage entfernt. Aber: Der Herbstmeister radelt per Mountain-Bike zum Training. Die HSV-Profis kommen mit dem Mannschaftsbus ...

15.50 Uhr: Der Testspiel-Kick Hoffenheim gegen Hamburg. Die beiden Bundesliga-Rivalen treffen im spanischen La Manga zu einem Test-Kick aufeinander. In zehn Minuten geht's auf der großzügigen Anlage unter spanischer Sonne los.

18. Spieltag: So geht's in der Bundesliga weiter

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung