Diego flirtet mit Juventus Turin

Von SPOX
Samstag, 10.01.2009 | 18:00 Uhr
Diego erzielte diese Saison acht Tore in zwölf Bundesligaspielen
© Getty
Advertisement
NBA
Fr25.05.
Rockets vs. Golden State: Wer gewinnt Spiel 5?
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Friendlies
Norwegen -
Panama

Werder Bremens Spielmacher Diego bringt sich angeblich beim italienischen Rekordmeister Juventus Turin ins Gespräch - mehr oder weniger subtil.

Im Trainingslager von Werder Bremen an der türkischen Riviera sorgt Spielmacher Diego mehr oder weniger unfreiwillig für Wirbel.

Dem Brasilianer werden ja schon seit Monaten heimliche Flirts mit etlichen Top-Klubs in Europa nachgesagt, jetzt sorgte Diego mit einigen Aussagen in Brasilien für Aufsehen.

"Juve eine große Option"

"Juventus Turin wäre für mich eine große Option", sagte der 23-Jährige dem brasilianischen Internetanbieter "globo.net". "Juve ist für mich eine Riesenmöglichkeit!"

Diego unterfüttert sein Interesse mit einer etwas merkwürdigen Argumentationskette. "Die Tatsache, dass bei Juve schon Brasilianer spielen, ist sehr wichtig für mich."

Das würde ihm die schwierigen ersten Wochen in Turin leichter machen. "Das würde mir helfen, mich einzugewöhnen."

Komische Argumentation

Allerdings ist die Brasilien-Fraktion bei Juve mit Amauri recht dünn besetzt. "Es ist ein großer Klub - ganz abgesehen davon, wie viele Brasilianer da spielen", so Diego weiter.

Angeblich seien auch noch der AC Milan und Inter Mailand an Diego interessiert sein. "Es sind alles Klubs auf sehr hohem Niveau. Ich fühle mich wohl bei Werder, aber auch ihr Interesse macht mich glücklich."

Allofs bleibt gelassen

Klaus Allofs dürfte das ständige Interesse der europäischen Beletage an seinem Spielmacher weniger glücklich machen. Dennoch bleibt Werders Sportdirektor gelassen.

"Diego hat bei uns einen Vertrag bis 2011. Dass die Presse mit ihm Seiten füllt, ist gerade in den Zeiten, in denen der Ball ruht, wirklich keine Überraschung für mich."

Auch Juves Coach Claudio Ranieri gab es zugeknöpft. "Jetzt lassen wir erstmal mal alle unsere Verletzten wiederkommen", sagte er der "Gazzetta dello Sport".

"Aber vielen Dank an die Presse, dass ihr mir den Spieler vorgestellt habt. Zu Diego sage ich nichts. Wenn Sie etwas wissen wollen, müssen Sie schon den Spieler oder Alessio Secco (Juves Sportdirektor, Anm. d. Red.) fragen."

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung