Schweinsteiger für Schalke-Spiel fraglich

Von SPOX
Donnerstag, 06.11.2008 | 17:01 Uhr
Bastian Schweinsteigers Einsatz am Wochenende gegen Schalke 04 ist fraglich
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Während Bayern-Profi Bastian Schweinsteiger mit einer Schienbein-Prellung für das Bundesliga-Spitzenspiel beim FC Schalke 04 (So., 16.45 Uhr im SPOX-TICKER und bei Premiere) auszufallen droht, könnte Stürmer Luca Toni am Sonntag wieder in der Anfangself von Trainer Jürgen Klinsmann stehen.

Nach überstandener Rippenprellung absolvierte der Italiener am Donnerstag ein Einzeltraining an der Säbener Straße und wird wohl bis zum Spiel grünes Licht für einen Einsatz erhalten.

Schweinsteiger, der beim 1:1 in der Champions League beim AC Florenz einen Schlag auf das Schienbein erhalten hatte, droht dagegen die Zuschauerrolle. "Wie es für das Wochenende aussieht, weiß ich nicht", sagte der Mittelfeldakteur am Donnerstag.

Schweinsteiger: "Ich will gegen Schalke spielen"

Seine schmerzhafte Schienbeinprellung soll bis zum Sonntag mit einem Druckverband behandelt werden, dazu erhält der 24-Jährige Tabletten gegen Schmerz und Schwellung.

Prinzipiell ist Schweinsteiger aber zuversichtlich: "Ich will im Topspiel spielen. Ich spüre einen entscheidenden Moment in der Liga." Die Auswärtsspartie auf Schalke sei für ihn "fast das wichtigste Spiel der Saison" und zum jetzigen Zeitpunkt extrem wichtig.

Kein Ultimatum bei Vertragsverlängerung

Nichts Neues gibt es hingegen von Schweinsteigers Vertragsverhandlungen mit dem FC Bayern. Erste Gespräche laufen, ein Ultimatum will sich der Nationalspieler aber nicht setzen. "Ich habe immer gesagt: auch das Ausland hätte seinen Reiz", meinte Schweini.

Im selben Atemzug lobte er allerdings den FC Bayern als "einen der am besten geführten Verein Europas". Er habe aber auch kein Problem damit, ohne vorzeitige Vertragsverlängerung in die Rückrunde zu starten.

Bastian Schweinsteiger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung