Tymoschtschuk soll kommen, Podolski gehen

SID
Sonntag, 30.11.2008 | 18:55 Uhr
Bayern-Manager Uli Honeß bestätigt den Kontakt mit Anatolij Tymoschtschuk
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Anatolij Tymoschtschuk steht Medienberichten zufolge vor einem Wechsel zu Rekordmeister Bayern München. Lukas Podolski kann sich derweil Hoffnung auf einen Wechsel machen.

Der Wechsel des ukrainischen Nationalspielers Anatolij Tymoschtschuk zum FC Bayern München steht angeblich kurz vor dem Abschluss.

Nach einem Bericht der "Bild am Sonntag" hält sich der Mittelfeldspieler von UEFA-Cup-Sieger Zenit St. Petersburg derzeit in München auf, wo er die vor Transfers obligatorische sportärztliche Untersuchung absolvieren soll.

Hoeneß bestätigt Kontakt

"Es ist richtig, dass wir mit ihm gesprochen haben, ob es was wird, werden wir sehen", sagte Manager Uli Hoeneß am Sonntag in der ARD-Sportschau. Tymoschtschuk hat bei Zenit noch einen Vertrag bis 2011 und würde bei einem Transfer im Januar eine Ablösesumme von etwa 15 Millionen Euro kosten.

Der FC Bayern hatte bereits im Sommer seine Fühler nach ihm ausgestreckt, damals aber keine Einigung mit Zenit erzielen können.

Der 29 Jahre alte Profi könnte den Konkurrenzkampf im defensiven Mittelfeld der Bayern verschärfen, wo derzeit Kapitän Mark van Bommel und Ze Roberto gesetzt sind. Die Verträge beider Spieler laufen allerdings im Sommer aus.

Podolski kann im Sommer gehen

Darüber hinaus machte Hoeneß dem unzufriedenen Lukas Podolski Hoffnung auf eine Freigabe spätestens im Sommer 2009. "Dass er zum Saisonende gehen wird, kann ich mir mittlerweile gut vorstellen", sagte Hoeneß in der ARD.

"Wenn wir Ersatz für ihn finden, kann ich mir auch vorstellen, dass wir ihm seinen Wunsch erfüllen, nach Köln zu gehen. Wir haben ja jetzt sechs Monate Zeit", ergänzte der Bayern-Manager.

Alle Daten und Fakten zum Kader des FC Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung