Auch Schlaudraff fällt aus

SID
Donnerstag, 20.11.2008 | 15:46 Uhr
Jiri Stajner (gegen Junichi Inamoto) wird gegen die Eintracht genauso fehlen wie Jan Schlaudraff.
© Getty
Advertisement
NBA
Di29.05.
Rockets vs. GSW: Spiel 7! Wer zieht in die Finals ein?
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan
Friendlies
Dänemark -
Mexiko

Bei Hannover 96 ist vor dem Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt die Personalmisere in der Offensive eskaliert. Neben dem Rot-gesperrten Jiri Stajner wird auch Jan Schlaudraff (Leistenbeschwerden) ausfallen.

Mikael Forssell, zuletzt die einzige Spitze, wird bestenfalls auf der Ersatzbank Platz nehmen können. "Ein Einsatz von Beginn an ist ausgeschlossen. Er hat nach wie vor Riesenprobleme mit seiner Schulter", sagte 96-Trainer Dieter Hecking.

 

Fromlowitz wieder spielbereit

Einziger Lichtblick ist, dass 96 auf die Dienste von Torhüter Florian Fromlowitz setzen kann. Der Ersatzmann für Robert Enke hat die Knieverletzung, die er sich im Heimspiel gegen den VfL Bochum zugezogen hat, auskuriert und ist seit Mittwoch wieder im Mannschaftstraining.

Hecking erhofft sich von seiner Rumpftruppe eine Trotzreaktion. "Wir reisen mit dem letzten Aufgebot an. Das schweißt zusammen. Ich erwarte, dass sich die Spieler nicht hinter den Verletzungen verstecken", sagte er. Hannover ist mit nur einem Punkt aus sechs Spielen und 2:15-Toren mit Abstand die schlechteste Auswärtsmannschaft der Bundesliga.

Florian Fromlowitz: Der Keeper im SPOX-Interview

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung