Born stellt sich vor Schaaf und Allofs

SID
Freitag, 07.11.2008 | 13:31 Uhr
Thomas Schaaf und Klaus Allofs erhalten von Werder-Boss Jürgen L. Born Rückendeckung
© Getty
Advertisement
NBA
So27.05.
Rockets vs. Golden State: Kickt Houston GSW raus?
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien
Serie B
Bari -
Cittadella
Serie B
Venedig -
Perugia
Friendlies
Norwegen -
Panama
Friendlies
England -
Costa Rica
Friendlies
Portugal -
Algerien
Friendlies
Island -
Ghana
Friendlies
Schweiz -
Japan

Trotz des bisher enttäuschenden Saisonverlaufs von Werder Bremen hat Klubchef Jürgen L. Born Trainer Thomas Schaaf und Sportdirektor Klaus Allofs Rückendeckung gegeben.

Klubchef Jürgen L. Born hat sich trotz des bisher enttäuschenden Saisonverlaufs von Bundesligist Werder Bremen vor die sportliche Führung mit Trainer Thomas Schaaf und Sportdirektor Klaus Allofs gestellt. "Klaus und Thomas arbeiten aufopferungsvoll. Sie haben keine Fehler gemacht", sagte der 68-Jährige der Syker Kreiszeitung.

Man dürfe nicht vergessen, dass Werder immer noch "auf drei Hochzeiten" tanze und alles selbst in der Hand habe. "Von daher gibt es für mich überhaupt keinen Anlass, die sportliche Leitung in Frage zu stellen", meinte Born

Der 68-Jährige verteidigte die Ankündigung von Allofs, den Kader auf seine Qualität überpüfen und sich möglicherweise von einigen Spielern trennen zu wollen: "Es ist doch legitim, sich über den Kader Gedanken zu machen."

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung